Die wichtigsten Artikel zu Ernährung, Sixpack Training und Muskelaufbau auf Muskel-Guide.de

Hallo Liebe Leser und Leserinnen von Muskel-Guide.de,

Wissen Sie was heute für ein Tag ist? Richtig, World Earth Day. Das meinte ich aber nicht 🙂 Heute ist der Tag Nummer Eins im neuen Design von Muskel-Guide.de. Nach wochenlanger Arbeit, Serverumzug, Redesign und Aktualisierung der einzelnen Artikel im Blog, erstrahlt Muskel Guide seit heute im neuen Glanz.Optisch sowie in der Benutzerführung hat sich einiges getan.

In diesem Artikel möchte ich Ihnen nochmals für jede Kategorie wie Sixpack Training, Muskelaufbau und Ernährung die wichtigsten Artikel und Tipps zusammenfassen. Mit dieser Auflistung der wichtigsten Fakten und Blogposts haben Sie eine ganze Fülle von verwertbaren Informationen zum Thema Ernährung, Fitness Training und Muskelaufbau. Beginnen wir mit der Ernährung…

Ernährung beim Fitness, Sixpack und Muskelaufbau Training

Der wohl größte Erfolgsfaktor im Fitness und Sport ist die Ernährung. Egal ob man Muskeln aufbauen will, sein Sixpack definieren oder Fett verlieren möchte. Der Spruch: “Du bist, was du isst”, trifft den Nagel auf dem Kopf.

Mit circa 60-80% macht die Ernährung den größten Teil des körperlichen Erfolges aus. Über die Ernährung nehmen wir die wichtigen Nährstoffe auf, die unser Körper braucht wie Kohlenhydrate, Proteine und Fette. Ein guter Ernährungsplan hilft dabei richtig abzunehmen oder wie bei einem Bodybuilding Ernährungsplan effektiv Muskeln aufzubauen.

Es ist wichtig zu verstehen, dass die Kalorien hierbei die bedeutendsten Rolle spielen. Mit der Anzahl der täglich konsumierten Kalorien bestimmst man, ob man zunehmen oder abnehmen möchte.

An zweiter Stelle stehen die Nährstoffe Eiweiß, Kohlenhydrate und Fett, die in ihrer Zusammensetzung, sowie der prozentualen Verteilung die Leistungsfähigkeit bestimmen. Viele Kohlenhydrate und Fette sind reine Energie, wohingegen das Eiweiß dem Muskelaufbau bzw. den Zellaufbau unterstützen.

An dritter Stelle stehen die Mikronährstoffe wie Vitamine, Minerale und Spurenelemente, die dafür sorgen, dass alle Körperfunktionen überhaupt und richtig ablaufen.

Da unser Körper zu circa 70% aus Wasser besteht, spielt Flüssigkeit, gerade Wasser auch eine entscheidende Rolle, wenn es um Leistungsfähigkeit und diverse Körperfunktionen geht. Ein Verlust von 1% Wasser kann zu einem Leistungsrückgang von bis zu 10% führen. Daher ist es enorm wichtig, viel Flüssigkeit zu sich zu nehmen. Täglich 3-5 Liter Wasser. Durch die vermehrte Aufnahme von Proteinen, die den Muskelwachstum fördern, unterstützt eine ausreichende Aufnahme von Flüssigkeit dein körpereigenen Stoffwechsel.

Die wichtigsten Artikel zur Ernährung auf Muskel-Guide.de:

Grundlagen zum Fitness, Sixpack und Muskelaufbau Training

Die Voraussetzung für ein effektives Fitness Training ist ein Fitnessstudio oder mindestens eine Hantelbank mit den passenden Hanteln und Gewichten für Zuhause. Im Folgenden sind die wichtigsten Grundlagen genauer erklärt.

Die Grundregeln beim Fitness Training

  • Viel bringt viel. Das ist im Fitnesssport nicht der Fall, ganz im Gegenteil. Der Körper ist keine Maschine und kann somit auch keine stundenlangen Trainingseinheiten mit extrem vielen Sätzen verkraften. Es gilt daher: Intensität vor Dauer.
  • Der Körper benötigt seine Regenerationszeit und Ruhephase, die je nach Intensität unterschiedlich lang ausfallen kann. Wird diese dem Körper nicht gewährt, kommt es zu einem Übertraining und der Körper verfällt in einen katabolen (abbauenden) Zustand. Verletzungen können die Folge sein.
  • Muskeln wachsen nicht beim Training sondern nur in der Ruhephase (Regeneration).
  • Große Muskelgruppen werden vor kleinen Muskelgruppen trainiert, da letztere oftmals als Synergisten (Hilfsmuskeln) beim Training der großen Muskelgruppen mit beansprucht werden.
  • Muskeln baut man mit schweren Grundübungen und einer niedrigen Wiederholungszahl auf. Man erhält seine Muskeln in einer Diät, anders als in vielen Büchern beschrieben, auch mit schweren Grundübungen und einer niedrigen Wiederholungszahl. Würde man die Wiederholungszahl während einer Diät erhöhen und somit das Gewicht senken, wie von vielen Autoren gefordert, müsste der Körper nicht mehr so schwere Arbeit verrichten und die Muskeln würden sich zurückbilden, da diese für den Körper ein unnötiger Luxus sind.

Wenn sie sich in einem Fitness-Studio angemeldet haben erfolgt in der Regel ein Probetraining bzw. die Gestaltung des Trainingsplanes. Leider entbehren diese Pläne z.T. jedweder Logik und sind mit Satzzahlen überhäuft, die kein Mensch auf lange Sicht verkraften kann.

Die wichtigsten Artikel zum Thema Fitness auf Muskel-Guide.de:

Die wichtigsten Artikel zum Thema Muskelaufbau auf Muskel-Guide.de:

Die wichtigsten Artikel zum Thema Sixpack und Bauchmuskeln auf Muskel-Guide.de:

So, damit haben Sie eine wertvolle Zusammenfassung der wichtigsten Artikel aus dem Blog von Muskel-Guide.de. Ich wünsche Ihnen viel Spaß beim durcharbeiten und lesen der Artikel. Außerdem freue ich mich über jeden Kommentar und auf Feedback zum neuen Design.

Viel Spaß und Erfolg beim Training!

5 Antworten auf „Die wichtigsten Artikel zu Ernährung, Sixpack Training und Muskelaufbau auf Muskel-Guide.de“

  1. danke für die Übersicht ich hoffe das mir die Übersicht endlich dabei hilft einen Traumkörper zu bekommen.

    Denn leider habe ich bis jetzt nicht ein Kilo abgenommen.

    MFG

  2. Hallo,

    Bitte 🙂

    In dieser Auflistung bzw. Übersicht findest du die wichtigsten Artikel um z.B. wie in deinem Fall, Gewicht zuzulegen. Ich drücke dir die Daumen und wünsche dir viel Spaß und Erfolg beim Training!

    Viele Grüße

  3. Hallo

    Sie haben da was Falsch verstanden ich will ja nicht zunehmen sondern abnehmen.

    Mit dem ganzen Fett um meinem Körper fühle ich mich ja so schon ziemlich unwohl 🙂

    MFG

  4. Ups, mein Fehler!

    Abgesehen davon enthält die Auflistung auch reichlich Artikel mit Tipps für eine optimale Ernährung und Gewichtsreduktion.

    Viele Grüße

  5. Bei deinem Satz „du bist was du isst!“ da gebe ich dir gerne Recht :D. Man sollte aber das ganze nicht ZU streng sehen, wenn man einmal z.B ein oder zwei Oreo essen will, sollte man da auch nicht Krise schieben, solange alles in die Kalorienbilaz (IIFYM) passt, ist alles im grünen bereich.
    Was ich aber persönlich sehr gut finde, dass du die Wasserzufuhr erwähnst, viele Wissen gar nicht, wie bedeutend Wasser ist.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.