Unreine Haut: Diese Nahrungsergänzungsmittel können Pickel verursachen

Unter Pickel und Akne leiden nicht nur Teenager. Manche Menschen begleitet dieses Problem lebenslang, Kraftsportler vor allem während ihrer Aufbauphasen. Immer wieder hört man von Nebenwirkungen, wie unreiner Haut, bei einer zu hohen Eiweiß- und Proteinaufnahme.

Im engeren Sinn sind zwar Bakterien für die unschönen Pusteln verantwortlich, die in den Talgdrüsen siedeln und sich entzünden. Allerdings stellt sich die Frage, was die Ursache für eine vermehrte Talgbildung ist und wie sich diese vermeiden lässt.

Mögliche Ursachen

[hr]

In letzter Zeit stellt sich häufiger, die Frage, ob Nahrungsergänzungsmittel eine mögliche Ursache für eine erhöhte Aktivität der Talgdrüsen ist. In diesem Zusammenhang werden besonders Proteine ins Spiel gebracht, die eingenommen werden, um bei einem intensiven Training den Muskelaufbau zu verbessern. Wer sie noch nicht kennt, hier nochmal die Faustformel: 1,5 – 2 g Protein pro Kilo Körpergewicht am Tag. Wichtig bei einer erhöhten Proteinaufnahme ist, das man ausreichend Wasser zu sich nimmt. Mindestens 3 Liter Wasser am Tag sollte ein ambitionierter Kraftsportler trinken.

Auch die Tatsache, dass viele vermeintlich gesunde Nahrungsmittel wie Joghurt-Produkte zu viel Zucker enthalten, wird in dem Zusammenhang der unreinen Haut, oft angesprochen.

Vitamine als Ursache

[hr]

Auch Vitamine stehen im Verdacht, Pickel und Akne zu verschlimmern. Insbesondere die Vitamine B6 und B12 werden in diesem Zusammenhang öfter und auch von Experten genannt, da diese die Follikel reizen. Apotheker raten deshalb, Vitaminpräparate mit Umsicht zu kaufen und besonders auf die Zugabe der beiden oben genannten Vitamine zu achten. Dazu habe ich vor einiger Zeit einen Artikel geschrieben: Überdosis an Vitaminen in Vitaminpräparaten und Nahrungsmitteln und Diese Vitamine sind in folgenden Lebensmitteln vorhanden.

Fest steht aber, dass es selten eine einzige Ursache für die Verschlechterung des Hautbilds gibt, sondern viele Faktoren darüber entscheiden, ob sich Pickel bilden.

Ernährung

[hr]

Bei der Nahrung können weniger einzelne Nahrungsmittel, sondern die Kombination verschiedener Stoffe zum Problem werden. Menschen, die hart trainieren und Proteine zur Ergänzung nehmen, neigen manchmal dazu, ihren Hunger durch extrem akne-fördernde Nahrungsmittel zu stillen.

Die folgenden Lebensmittel können Akne fördern:

  • Koffein – Kaffee und Cola sind die bekanntesten Beispiele. Koffein ist eine Stimulans und ist in verschiedenen Lebensmitteln enthalten
  • Raffinierter Zucker fördert eine Candidapilzinfektion. Der Darmpilz benötigt Zucker zum gedeihen. Jeder Mensch hat in seinem Darm diesen Pilz. Durch zu hohen Zuckerverbrauch vermehrt sich der Pilz und Akne wird verschlimmert bzw. entsteht
  • Essig – ist auch in vielen Lebensmitteln zu finden. Für die meisten von uns verursacht Essig keine Probleme, aber viele haben eine Sensitivität und wissen es nicht einmal
  • Glutamat – viele Menschen reagieren hochallergisch. Die Reaktion auf Glutamat erfolgt in der Regel nach 24 Stunden
  • Bananen – glaube es oder nicht, die Haut vieler Menschen, reagiert hochsensibel auf Bananen. Für gewöhnlich reagieren auch diese Leute auf Ananas
  • Jod – was viele Akne und Candida-Betroffene nicht wissen, sogar wenn sie keine Probleme mit Jod haben, verursacht Jod, Akne Schübe
  • Alkohol – in jeglicher Form verlangsamt Alkohol den Metabolismus (Stoffwechsel) und füttert den Candidapilz

Diese Liste sollte nicht als Verbot, sondern vielmehr als Hilfestellung dienen.

Ratgeber lesen

[hr]

Wer speziell während der Aufbauphasen unter hartnäckigen Pickeln leidet, kann durch eine gezielte Ernährung und die geschickte Auswahl von Hautpflegeprodukten der Aknebildung entgegenwirken.

Was im Einzelnen hilft, muss oft schrittweise ermittelt werden. In dem Buch „Akne und Pickel einfach loswerden: erfolgreich gegen Mitesser, Rosacea und unreine Haut vorgehen“ von Niko Kaindl wird das Problem umfassend erörtert – von der Ursachenerklärung bis zu alternativen Behandlungsmethoden.

Wie ist deine Erfahrung mit einer erhöhten Proteinaufnahme und unreiner Haut? Ich freue mich auf dein Kommentar.

Viel Spaß und Erfolg im Training!

2 Antworten auf „Unreine Haut: Diese Nahrungsergänzungsmittel können Pickel verursachen“

  1. Mh, ich konnte bei mir eine Verschlechterung meiner Haut immer dann feststellen, wenn ich zu salzhaltige Produkte gegessen habe (besonders Abends). Was bei mir auch hilft: Hände aus dem Gesicht lassen! Wer sich häufig mit den Händen durch das Gesicht fährt, verteilt mehr Bakterien darauf.

  2. Also mit ist aufgefallen das ich jedes mal wenn ich mich mir bcaa gebe das ich spätestens zwei Tage später Pickel auf schulter selten im Gesicht aber dann große Pickel und auch im Schulbereich bekomme…genauso von Schokolade….Vielt Unsinn aber ich nehme es so wahr..trainiere schon 4-5 Jahre und nahm das erste mal bcaa vor ca nen jahr…egal ob Pillen Pulver ect…vorher hatte ich mir solche Probleme.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.