Joggen, Radfahren oder Schwimmen: Welches Cardiotraining ist am effektivsten?

Ein Cardiotraining beschreibt nicht viel mehr als ein Ausdauertraining, welches immer aus mehreren Phasen aufgebaut werden sollte. Das wichtigste beim Cardio Training ist es, nichts zu überstürzen. Ein Cardio Training setzt einen längeren Zeitraum voraus, bei dem der Körper Schritt für Schritt an Kondition hinzu gewinnt.

Ein Cardiotraining soltle auch niemals nur einseitig aufgebaut sein. Wichtig beim Cardio Training ist es, viele Muskeln während des Trainings anzusprechen. Es gibt viele Formen von Cardio Training, doch welche Sportart, die unter die Kategorie Cardiotraining fällt, ist eigentlich die effektivste? Joggen, Radfahren oder aber doch Schwimmen?

Was versteht man unter einem effektiven Cardio Training?

[hr]

Um zu klären, welche Sportart das effektivste Cardio Training beschreibt, sollte man zunächst einmal definieren, was ein effektives Cardio Training eigentlich beinhaltet.

Effektiv ist ein Cardio Training dann, wenn es seine Ziele erreicht. Das Cardio Training dient dem Aufbau der körperlichen Ausdauer und der Kondition ebenso wie der Fettverbrennung. Ein Cardio Training beschreibt einen gleichmäßigen Bewegungsablauf, der mindestens eine halbe Stunde andauert.

Was für den einen effektiv ist, muss nicht unbedingt für den anderen auch effektiv sein. Es gibt vielfältige und unterschiedliche Möglichkeiten beim Cardiotraining. Joggen, Schwimmen oder Radfahren sind nur einige nennenswerte Sportarten. Auch das Training im Fitnesstudio oder Aerobic zählen zu der Kategorie Cardiotrainung.

Man kann die Effektivität eines solchen Workouts und einer gewissen Sportart, bei der die Ausdauer trainiert wird, nicht verallgemeinern Es hängt immer von den körperlichen Gegebenheiten ab, welches Cardiotraining nun am besten geeignet ist. Immerhin gehören zu einem effektiven Training nicht nur der Aufbau von Kondition und Ausdauer, sondern auch eine Bewahrung oder Verbesserung der körperlichen Gesundheit.

Cardiotraining mit Joggen, Schwimmen oder Radfahren

[hr]

Joggen lässt sich, wenn man die individuellen körperlichen Gegebenheiten einmal außer Acht lässt, gut und gerne als eines der effektivsten Cardiotraingseinheiten beschreiben. Denn beim Joggen wird jeder Muskel des Körpers beansprucht, die Bewegungen sind gleichmäßig, man schwitzt, was ebenfalls eine Voraussetzung des Cardio Trainings ist, und baut zusätzlich Muskeln auf.

Für einen Menschen mit Übergewicht ist Joggen jedoch nicht sonderlich gut geeignet, sondern eher gesundheitsschädlich, da es die Gelenke zu sehr belastet. Hier ist Schwimmen die bessere Option. Es ist zwar nicht so effektiv wie das Joggen und verbrennt zudem auch weniger Kalorien, jedoch ist es besser für die Gesundheit und gewöhnt den Körper wieder langsam an Bewegung dank niedriger Belastung.

Im Wasser spürt man nur 30 Prozent seines Körpergewichts, was Schwimmen zu einem der einfachsten Cardiotraingseinheiten macht. Schwimmen ist also z.B. besonders gut in der Anfangsphase des Cardiotrainings geeignet, ebenso für Übergewichtige.

Beim Radfahren sind ebenfalls regelmäßige Bewegungsabläufe, Anstrengung und Konditionsaufbau integriert. Jedoch gilt es hier zu beachten, dass das Radfahren im Sinne des Cardio Trainings weniger effekiv ist, da man die Fahrstrecke beachten muss. Bergauf sind langsamere Bewegungsabläufe vorhanden, fährt man einen Berg runter ist beinahe überhaupt keine Anstrenung zu empfinden. Beim Radfahren ändert sich die körperliche Belastung zu sehr, als dass man diese Sportart zu einer der effektivsten Cardio Trainingseinheiten zählen könnte.

Gefahren und Risiken beim Cardio Training

[hr]

Du solltest dir stets in den Hinterkopf rufen, dass das Cardiotraining seinen Zweck erfüllen, jedoch nicht seine Grenzen überschreiten sollte.

Das Cardiotraining dient der Ausdauer und der Kondition, als auch der Fettverbrennung.

Hierbei kann jedoch einiges falsch gemacht werden. Man darf sich nie zu sehr verausgaben, sondern sollte nach dem Cardiotraining immer noch ein paar Reserven haben. Wer möglichst viel Fett verbrennen will, der sollte sich viel bewegen und viel schwitzen, das alles jedoch bei niedrigem Puls. Wird die Pulsfrequenz zu hoch, beschäftigt sich der Körper nicht so sehr mit der Fettverbrennung wie mit der Energiezurückgewinnung und deshalb sollte man einen Gang zurückschalten, um nicht irgendwann einem Kreislaufkollaps zu erliegen. Joggen eignet sich beispielsweise gut, um viel Fett zu verbrennen, doch hier kann der Körper auch einmal schnell überlastet werden.

Ein Cardiotraining sollte auch niemals einseitig gestaltet werden. Das wichtigste beim Cardio Training ist es, mehrere, wenn nicht sogar alle Muskeln des Körpers zu beanspruchen. Dies gilt nur mit einem vielfältigen Training. So kannst du beispielsweise Joggen, Schwimmen und Radfahren als Cardiotraining miteinander verbinden.

Man sollte beim Cardio Training stets langsam einsteigen und seinen Körper nicht von Anfang an zu sehr belasten, denn er ist die Belastung nicht gewöhnt.

Beim Joggen bedeutet das also erst einmal eine Kurzstrecke zu laufen, das gleiche gilt für das Radfahren und das Schwimmen. Nach einigen Wochen kann man dann seine Strecke langsam steigern, da auch der Körper mehr mitmacht.

Desweiteren gilt:

  • Gönne Dir bei Deinem Cardiotraining genügend Ruhephasen, der Körper braucht Zeit, um sich zu erholen
  • Bevor Du mit dem Cardiotraining anfängst, solltest Du Deine körperlichen Fähigkeiten in den Trainingsplan zum Cardio Training miteinbeziehen
  • Damit Du keine gesundheitlichen Schäden durch das Cardio Training davonträgst, solltest Du Dir das Cardiotraining möglichst von einem Spezialisten zusammenstellen lassen
  • Erwarte beim Cardio Training nie zu viel von Dir – besonders nicht am Anfang
  • Stelle Dir ein Cardiotraining zusammen, das Dir auch Sapß macht, nur so wirst Du Lust haben, Dein Cardio Training auf lange Zeit durchzuführen

Ausführliches über Joggen und Cardiotraining gibts in der jeweiligen Kategorie Cardio/Ausdauer.

Viel Spaß und Erfolg beim Training!

5 Antworten auf „Joggen, Radfahren oder Schwimmen: Welches Cardiotraining ist am effektivsten?“

  1. Mal wieder ein sehr guter Arikel!
    Ich persönliche gehe am liebsten Joggen, da ich keine Lust habe zum Schwimmbad zu fahren!
    Beim Joggen höre ich meist Musik da vergeht die Zeit schneller 😉

  2. Hallo Tobias,

    der größte Vorteil beim laufen, wenn nicht mit Sprints gespickt (HIIT) ist, dass man wunderbar abschalten kann.
    Besonders zu dieser Jahreszeit. Falls man die Möglichkeit hat früh zu laufen, wenn die Sonne langsam aufsteigt. Einfach genial.

    Beste Grüße,
    Sebastian

  3. Ein guter Artikel!
    Jedoch finde ich, dass man beim Cardio-Training, gerade beim Radfahren und beim Joggen, immmernoch Übungen für den Oberkörper zwischen den Laufeinheiten einbauen sollte, da der Körper sonst anfängt diese Muskulatur langsam abzubauen.
    Ich persönlich habe einen mix aus Joggen und Radfahren und 1x die Woche gehe ich Fussball spielen, nicht zu vergessen das Oberkörpertraining zwischendurch. Das ist ein sehr guter Ausgleich, jedenfalls für mich.

    Mit sportlichem Gruß
    Daniel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.