Kohlenhydrate: Liste der 10 besten Lebensmittel mit viel Kohlenhydrate

Kohlenhydrate – die einst so gepriesenen Lebensmittel stehen derzeit in der Kritik, die reinsten Dickmacher. Aus vielen einschlägigen Medien ist zu entnehmen, das Diäten ohne Kohlenhydrate das einzig selig machende Mittel für eine gesunde Ernährung seien. Was ist wirklich dran an diesen Gerüchten und sollen wir alle Kohlenhydrate ab sofort von der häuslichen Speisekarte zu verbannen?

Ich habe bereits vor einiger Zeit die 100 Lebensmittel ohne Kohlenhydrate aufgelistet. Heute drehen wir den Spieß um und zeigen die 10 Lebensmittel, mit viel Kohlenhydrate. Viel Spaß beim Carb Loading 🙂

Wertvolle Kohlenhydrate bevorzugen

[hr]

Nicht jedes Lebensmittel, das viel Kohlenhydrate hat, ist schlecht für die Gesundheit.

Wer das weiß kann entsprechende Vorkehrungen treffen, um nicht erst in die Verlegenheit zu kommen und seinen Speiseplan entsprechend anpassen. Dann werden zwar auch Kohlenhydrate gegessen, aber nur die, die dem Körper nutzen und nicht die Kohlenhydrate, die nur sinnlose Kalorien auf den Teller bringen und den Blutzucker in die Höhe treiben. Der Insulinanstieg im Blut durch minderwertige Kohlenhydrate darf nicht unterschätzt werden.

Wer ständig einen zu hohen Blutzuckerspiegel hat, wird zweifellos Fett speichern, denn seine Fettverbrennung wird minimiert und überschüssiges Fett gespeichert. Um einen Überblick auf die guten Kohlenhydrate und Lebensmittel zu bekommen, kann folgende Auflistung helfen.

1. Glucose

[hr]

Also Traubenzucker, wichtigster Lieferant für die Energieversorgung des gesamten Organismus. Gerade wer sportlich aktiv ist und schnell einen Kick braucht ist meist mit diesem Lebensmittel „bewaffnet“, das auch Bestandteil der bekannten ISO-Getränken ist

2. Gemüse

[hr]

Als Lebensmittel generell positiv – stabiler Insulinspiegel, wenig Kalorien – selbst bei riesigen Mengen Beim Gemüse ist kaum eine Gewichtszunahme zu erwarten und deshalb kann es generell ganz super zur Unterstützung einer Diät gelten. Wenn es richtig wirken soll muss es aber immer mit etwas Fett gegessen werden, sonst können die Vitamine nicht verwertet werden

3. Reis

[hr]

Balance von Säure und Basen im Körper – wirkt wie ein Anti-Oxidant. Dieses Lebensmittel entwässert und kann dazu beitragen, das Körpergewicht zu optimieren

4. Pasta und Nudeln

[hr]

Sehr guter und beliebter Energielieferant, besonders wenn dem Lebensmittel keine Eier zugefügt wurden und auf Soßen verzichtet wird.

5. Bohnen

[hr]

Mit Reis gelten Bohnen als optimales Lebensmittel für eine basische Mahlzeit und sind gesund, weil die Kombination die Säuren im Körper wieder in Balance bringt und diese außerdem viel Protein enthalten.

6. Obst

[hr]

Viele Vitamine und Mineralstoffe optimieren die Körperfunktionen. Banane ist hervorragender Lieferant für Magnesium und ein Lebensmittel, das die Muskeln unterstützt.

7. Trockenobst

[hr]

Schmeckt nicht nur lecker, sondern ist ein auch toller Ersatz für Süßigkeiten. Es enthält gesundes Kalium das entwässert und entgiftet den Körper.

8. Brot

[hr]

Als Vollkornprodukt ein gutes Lebensmittel, wenn jemand zunehmen möchte oder muss. Nicht jeder Mensch will abnehmen. Da sind Kohlenhydrate, mit denen Du zunehmen kannst ein wahres Glück. Apropos – Pasta mit Soße macht hier natürlich auch glücklich!

9. Vollkornprodukte

[hr]

Generell zu bevorzugen, weil Vollkornprodukte ballaststoffreich sind und so die Verdauung besser unterstützen. Ich persönlich esse fast ausschließlich Vollkornreis, Vollkornnudeln und Vollkornbrot.

10. Hülsenfrüchte

[hr]

Diese Kohlenhydrate sind wertvoll, weil sie lange sättigen und damit kein Anstieg der Blutzuckerspiegels zu befürchten ist. Bei diesem Lebensmittel wird die Bauchspeicheldrüse kaum reklamieren. Hülsenfrüchte haben zudem wenig Kalorien und sind deshalb all denjenigen zu empfehlen die gerne abnehmen möchten. Dies gilt selbstverständlich auch für die Kohlenhydrate Bohnen und Linsen.

Ballaststoffe kurbeln den Stoffwechsel an

[hr]

Es gibt Lebensmittel, die für eine Verdauung mehr Kalorien verbrauchen, als sie dem Körper durch den Verzehr zugeführt haben. Die „Magic Soup“ ist so ein Phänomen – das auf Weißkohl basierende Rezept führt unweigerlich zur Gewichtsabnahme, weil die Suppe kaum Kalorien besitzt, ganz geringen Einfluss auf das Insulin hat und mehr Energie verbraucht als sie selbst besitzt. Viele Kohlenhydrate halten den Insulinspiegel unter Kontrolle. Kohlenhydrate wie Nudeln und Reis sind wegen der Ballaststoffe dieser Lebensmittel empfehlenswert. Es bedarf keiner weiteren Ausführung, dass ein gut funktionierender Stoffwechsel hilft, den Organismus gesund zu halten. Da sind ausreichend Ballaststoffe das Mittel der Wahl.

Wir können nicht auf Kohlenhydrate verzichten

[hr]

Kohlenhydrate unterstützen auch die Funktionen des Gehirns und sind als Lieferanten von Energie unverzichtbar. Das kann jeder Mensch selbst mal versuchen, wenn er zu wenig Kohlenhydrate isst, wird er ständig müde sein. Ein Ernährungsplan ist für Kraftsportler sehr wichtig um das Ziel Muskelaufbau zu erreichen. Selbstverständlich sollten in jedem Ernährungsplan für das Ziel Muskelaufbau auch Kohlenhydrate eingeplant werden. Bei der Verdauung wird Glucose in die Blutbahnen gelenkt und so wird jede Zelle im Körper mit Energie versorgt. Aber wie wir gesehen haben, ist es von Belang welche Kohlenhydrate wir zu uns nehmen.

Fertigprodukte sind zwar komfortabel zu bereiten, aber nicht unbedingt das, was allgemein unter gesundem Lebensmittel verstanden wird. Es liegt an uns, ob wir solche Lebensmittel essen. Schließlich hat jeder einzelne von uns die Wahl. Naturbelassene Kohlenhydrate sind nicht nur gesünder, sondern auch bedeutend schmackhafter!

Viel Spaß und Erfolg im Training!

4 Antworten auf „Kohlenhydrate: Liste der 10 besten Lebensmittel mit viel Kohlenhydrate“

  1. Kohlenhydrate sind nichts schlechtes, im Gegenteil, ohne sind wir bald tod! Das richtige Mass an Kohlenhydrate, an Bewegung, wie auch die Konstitution der jeweiligen Person machen den Unterschied ob es nun der Körper direkt verbrennt, in Fett oder in Muskelmasse umgewandelt.

    1. „Kohlenhydrate sind nichts schlechtes, im Gegenteil, ohne sind wir bald tod!“

      Dem kann ich nur bedingt zustimmen. Kohlenhydrate werden sicher zu unrecht verteufelt. Das macht die Low Carb Euphorie die aus den USA herüber schwappt. Soweit gehe ich auch dacore.

      Jedoch sind Kohlenhydrate kein essentieller (lebensnotwendiger) Nährstoff. Sicher sind Kohlenhydrate die bequemste Variante für den Körper das Gehirn mit Glukose zu versorgen und sie sind ein toiller Energielieferant für das Training und für die Leistungsfähigkeit. Trotzdem überleben wir auch ohne die Kohlenhydrate. Wer gänzlich auf diese verzichtet entwickelt Keton-Körper die als Glukose Ersatz dienen. Wenn jemand richtig in der KEtose drinne ist kann er annähernd soviel Leistung bringen wie ein Kohlenhydratesser.

      Das Thema wird ausführlich im Buch „Die anabole Diät“ behandelt.

      Letzen endes muss wohl jeder selber entscheiden welche Verteilung der Makronährstoffe für einen persönlich Sinn macht.

  2. Und was ist mit der guten, alten Kartoffel? Kein zu brutaler Anstieg des Insulinspiegels, in Verbindung mit Eiern eine großartige Wertigkeit des Proteins.
    Für mich der absolute Spitzenreiter.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.