Verzichten Sie auf eine Diät! Die Vorteile einer langfristigen Ernährungsumstellung

Die Weihnachtszeit ist vorüber und vielen Leckermäulern geht es wie jedes Jahr. Die vielen Plätzchen, das Weihnachtsessen, die Feiertage bei Verwandten am Mittagstisch und schneller als man es sich klar wird, sind wieder einige Kilo mehr auf den Hüften. Die Zeit nach Weihnachten und Sylvester ist die Zeit der Diäten.

Doch was bringen Diäten wirklich? Ist es sinnvoll jetzt eine Diät zu machen? Robson hat dazu in seinem Blog Aktivblog.de einen interessanten Artikel geschrieben. Langfristig Ernährung umstellen statt Diät. Streichen Sie das Wort „Diät“ aus Ihrem Kopf. Mit einer langfristigen Umstellung der Ernährung erreichen Sie viel mehr und genießen viele Vorteile.

Diäten kosten in Erster Linie viel Geld. Vor allem spezielle Diäten, bei denen man sich Wochenlang von fertigen Pulverdrinks ernährt. Das einzige was diese Diäten bewirken: Sie füllen die Geldbeutel der Hersteller dieser Pulverdrinks. Denn wirklich abnehmen bzw. sein Gewicht reduzieren kann man mit dieser Methode selten. Man wird zwar in etwas Gewicht verlieren, aufgrund der verringerten Kalorienzufuhr. Doch das böse erwachen wird sich dann bald zeigen.

Der Jojo-Effekt bei Diäten

Während einer Diät wird dem Körper weniger Kalorien zugeführt. Das veranlasst den Körper, seine noch vorhandenen Energiereserven besser einzuteilen. Der Stoffwechsel wird auf ein Minimum heruntergeschraubt. Eine Diät für den Muskelaufbau reines Gift. Der Körper versucht seinen Stoffwechsel am laufen zu halten. Doch woher die nötige Energie nehmen wenn doch die notwendigen Kalorien dafür fehlen? Aus den Muskeln!

Umso mehr Muskeln man hat, desto mehr Kalorien benötigt der Körper um diese zu erhalten. Wenn nicht genügend Kalorien zur Verfügung stehen, sieht der Körper zu viele Muskeln als Luxus an und beginnt diese abzubauen bzw. in Energie umzuwandeln. Die Muskeln schrumpfen.

Sobald man nun die Diät beendet hat bzw. absetzt, verfällt man wieder in alte Essgewohnheiten. Die Kalorien die man nun wieder vermehrt aufnimmt, werden sofort in den Fettdepots gespeichert, da der Körper aus der Fastenzeit gelernt hat, für schlechte Zeiten vorzusorgen. Und das ist dann der Jojo-Effekt!

Gesunde und richtige Ernährung

Wer also sein Gewicht reduzieren und abnehmen will, sollte dies auf langfristige Weise tun. Eine Ernährungsumstellung ist der Schlüssel. Ein Blick auf die 10 Nahrungsmittelgruppen ist hier von Vorteil. Diese Nahrungsmittel gibt es in jedem Supermarkt und sollten in keiner Küche fehlen wenn man das Ziel verfolgt, abzunehmen und Muskeln aufzubauen.

Die Serie zur richtigen Ernährung für ein Sixpack zeigt die Grundlagen einer gesunden Ernährung:

Für mehr Tipps & Informationen zur richtigen Ernährung lesen Sie den Artikel 10 Tipps für eine gesunde Ernährung.

Streichen Sie das Wort Diät aus Ihrem Kopf

Ich habe in meinem ganzen Leben noch keine Diät gemacht. Warum? Weil es ganz einfach noch nie nötig war.

Allein durch eine ausgewogene Ernährung schaffe ich es mein Gewicht zu halten und Muskeln aufzubauen. Ich treffe immer wieder Menschen die der festen Überzeugung sind, umso weniger sie essen desto mehr Gewicht verlieren sie. Doch wie oben beschrieben ist das leider ein weitverbreiteter Irrtum der sich in den Köpfen manifestiert hat.

Durch mehrere Mahlzeiten über den Tag verteilt ist der Körper immer optimal versorgt, der Stoffwechsel ist immer aktiv und das wirkt sich auch auf die Fettpolster aus. 5-6 Mahlzeiten, viel Wasser trinken und die richtigen Nahrungsmittel. Dann klappts mit der Figur.

Viel Spaß und Erfolg beim Training!

5 Antworten auf „Verzichten Sie auf eine Diät! Die Vorteile einer langfristigen Ernährungsumstellung“

  1. Hallo!
    Eine Frage zum Artikel,
    ich habe begonnen, mich an den Sixoack-Ernährungsplan und den Sixpack-Trainingsplan zu halten. Außerdem gehe ich 3x die Woche Joggen.
    Ist es möglich, Muskelaufbau (auch Sixpack) zu betreiben und gleichzeitig die Fettpolster über den Bauchmuskeln zu verbrennen?
    Werde nicht ganz schlau aus den vielen Artikeln, hier klingt es als wäre es möglich mit der richtigen Ernährung und viel Cardio. Aber wirkt ist das nicht ein Gegensatz, Fettpolster abzubaun und gleichzeitig Muskeln aufbaun zu wollen?

    Beste Grüße
    p.

  2. Hallo Tom,

    als erstes solltest du ein Ziel haben. Entweder Muskelaufbau oder dein Körperfett reduzieren, sprich die Muskeln freilegen.

    In der Regel macht man zuerst eine Muskelaufbau bzw. Massephase. Du trainierst auf Muskelaufbau und nimmst ca. 500 kcal mehr zu dir als du benötigst. Wenn dein durchschnitt also ca. 2500 kcal am Tag sind, nimmst du täglich 3000 kcal zu dir. Den Überschuss benötigt der Körper um Muskeln aufzubauen. Diese Massephase sollte ca. 8-12 Wochen eingehalten werden.

    Während der Massephase baust du Muskeln auf und nimmst aber automatisch etwas an Körperfett zu.

    Auf die Massephase folgt dann die Defi-Phase. Während der Defiphase behältst du dein Training bei. In deiner Ernährung verzichtest du aber fast ausschließlich auf Kohlenhydrate. Wichtig ist hier aussreichend Protein aufzunehmen um den Körper am Abbau der Muskeln zu hindern. In der Defiphase bringt du dein Körperfett zum schmelzen und legst so die aufgebauten Muskeln frei.

    Ich hoffe ich konnte deine Frage soweit beantworten 🙂

  3. Im Grunde stimmt alles, was du in deinem Artikel schreibst. Crash-Diäten und dergleichen führen direkt danach in den Jojo-Effekt. Allerdings habe ich es damals mit einer Mix-Diät auch langfristig geschafft abzunehmen. Also eine leichte Diät, die über einen größeren Zeitraum verläuft. Immer Diätprodukte & Leichte Gerichte im Wechsel, hat wirklich gut funktioniert. Danach habe ich mit Fitnesstraining angefangen und habe seitdem, 20kg verloren..
    Ich denke es gibt viele Wege um zum Ziel zu gelangen. Aber wie du es schon geschrieben hast: Ohne gesunde Ernährung läuft gar nix.
    Lg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.