Die erfolgreichsten Bodybuilder aller Zeiten: Arnold Schwarzenegger

In den nächsten Wochen und Monaten werde ich Beiträge zu den erfolgreichsten Bodybuildern aller Zeiten schreiben. Und welcher Bodybuilder ist es wert als erstes genannt zu werden? Richtig! Arnold Schwarzenegger.

Arnold Schwarzenegger erblickte am 30. Juli 1947 in Thal, das liegt in der Steiermark in Österreich, das Licht der Welt. Mittlerweile ist er zum einen als Schauspieler und Bodybuilder weltbekannt und auch in der Politik hat er sich einen Namen gemacht. Seinen Durchbruch als Schauspieler erlangte er durch den Film Terminator. Seine politische Karriere begann etwas später im Jahre 2003 als Kalifornischer Gouverneur. Diesen Titel behielt er bis Januar 2011.

Das Leben von Arnold Schwarzenegger

[hr]

Arnold Schwarzenegger wuchs zusammen mit seinem Bruder Meinhard in einem sehr strengen Elternhaus in Österreich auf. Im Jahre 1952 besuchte er zunächst die Volkshochschule musste jedoch vier Jahre später zur Hauptschule wechseln. Auch seinen Wehrdienst leistete Arnold Schwarzenegger in Graz beim sogenannten Panzerbataillon 4. Bis dato lebte er in Österreich.

Im Jahre 1968 wanderte Arnold Schwarzenegger jedoch in die USA aus. Doch dort begann nicht direkt seine erfolgreiche Filmkarriere. Arnold Schwarzenegger arbeitete in den 70er Jahren als erfolgreicher Immobilienmakler und verdiente somit seine ersten Millionen. Doch im Jahre 1971 holte die Familie Schwarzenegger der erste Schicksalsschlag ein, da der jüngere Bruder von Arnold namens Meinhard, bei einem Autounfall starb. Im Jahr darauf erlitt sein Vater einen Schlaganfall.

Als sich Arnold Schwarzenegger von diesen Schicksalsschlägen erholt hatte, begann er im Jahre 1973 unterschiedliche Kurse in dem Bereich der Betriebswirtschaftslehre zu belegen. Dabei musste er jedoch Kurse an unterschiedlichen Universitäten besuchen, da sein Visum es ihm nur erlaubte eine bestimmte Anzahl von Kursen zu belegen. Sechs Jahre später erlangte er seinen Abschluss mit der Bezeichnung Bachelor of Arts mit dem Schwerpunkt internationale Wirtschaftslehre an der Universität von Wisconsin.

Doch sein Engagement zeigte Arnold Schwarzenegger auch weiterhin im Bereich Sport. Im Jahre 1979 trainierte er die Gewichtheber bei den Special Olympics. Nur vier Jahre später bekam Arnold Schwarzenegger schließlich die Amerikanische Bürgerschaft.
1968 heiratete er Maria Shriver, die Nichte von John F. Kennedy. Aus dieser Ehe gingen vier Kinder hervor (2 Mädchen und 2 Jungen). Die Ehe hielt bis 2011 dann trennte sich das Paar.

Sportkarriere von Arnold Schwarzenegger

[hr]

Sein sportliches Talent wurde schon in jungen Jahren bei Arnold Schwarzenegger gefördert. Schon mit 10 Jahren begann er in einem Verein Fußball zu spielen. Zusätzlich dazu interessierte er sich fürs Schwimmen und fürs Boxen.

Im Alter von 15 Jahren besuchte er zum ersten Mal ein Fitnessstudio. Da ihm sein Fußballtrainer riet seine Beine durch gezieltes Krafttraining zu stärken. Doch sein Interesse für Fußball wurde ab dem Zeitpunkt immer geringer, und so entschied er sich kurz darauf den Fußballverein zu verlassen, um sich einer Bodybuilding Gruppe anzuschließen. Sein Wissen rund um den Kraftsport erweiterte er durch das Lesen von speziellen Fachzeitschriften im Bereich Bodybuilding. Arnold Schwarzeneggers großes Vorbild war zu dieser Zeit Reg Park, der schon sehr bekannt war und bereits mehrere Titel gewonnen hatte.

Nebenbei nahm Arnold Schwarzenegger noch an unterschiedlichen Wettkämpfen im Bereich Gewichtheben teil und erhielt 1965 den Titel als Junioren-Staatsmeister im Schwergewicht.

Nur ein paar Monate später gewann Arnold Schwarzenegger seine erste Bodybuilding Meisterschaft als Bestgebauter Juniorenathlet. Arnold Schwarzenegger lernte kurz danach Albert Busek, Leiter und Fotograf von einem Bodybuilding Studio, kennen. 1966 holte ihn dieser nach München und kurz darauf nahm Arnold Schwarzenegger im zarten Alter von 19 Jahren an einer Weltmeisterschaft der NABBA in England teil.

Dabei erlangte er im Bereich der Amateure den zweiten Platz. Da er laut dem Regelwerk seinen Weltmeistertitel als Amateur nicht weiter verteidigen durfte, trat er kurz darauf bei den Profis an und gewann dort zum zweiten Mal den Mr. Universum-Titel.

Mit dem Mr. Universum Titel begann seine Karriere als Bodybuilder. Nach seinem ersten missglückten Wettkampf von der IFBB, wo er nur den zweiten Platz erlangte, entschied sich Arnold Schwarzenegger in den USA zu bleiben und dort noch professioneller zu trainieren. So gelang es Arnold Schwarzenegger dann schließlich beim zweiten Anlauf die IFBB Weltmeisterschaft zu gewinnen.

Bis dahin fehlte ihm nur noch der Titel Mr. Olympia. Im Jahre 1970 erfüllte sich jedoch auch dieser Traum und Arnold Schwarzenegger gewann die Weltmeisterschaft als Mr.Olympia.

Sein Erfolg nahm im Laufe der Zeit immer mehr zu. Bis heute gehört er zu den erfolgreichsten Bodybuildern mit sieben Mr. Olympia Titeln und fünf Mr. Universum Titeln.

Im Jahre 1999 wurde Arnold Schwarzenegger in die Hall of Fame aufgenommen. Außerdem bekam er vier Jahre später für sein karitatives Engagement den Laureus World Sports Award.

So, das war´s fürs erste von Arni 🙂

Viel Spaß und Erfolg im Training!

2 Antworten auf „Die erfolgreichsten Bodybuilder aller Zeiten: Arnold Schwarzenegger“

  1. Hallo Tobias,

    schöner Artikel über Arnold Schwarzenegger. Mir hätte es noch gefallen mehr über seine Trainingsgewohnheiten und zu seinem Muskelnaufbau zu lesen.

    Also nicht nur den Werdegang, sondern auch Training, Nahrung und was zum Muskelaufbau dazugehört.

    Viele Grüsse
    Jörg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.