Kleider machen Leute, auch im Fitnesstudio: Sportbekleidung für die Damenwelt

Es wird Herbst und damit ist die Zeit draußen Sport zu treiben, für viele Menschen langsam vorbei. Viele Sportlerinnen gehen nun wieder in großer Zahl in die Fitness Studios dieser Republik. Natürlich stellt sich da die Frage, was man anziehen soll. Gerade beim Sport ist das eine schwierige Frage. Auf der einen Seite muss die Kleidung funktional sein, aber auch selbstverständlich gut aussehen und bequem sein.

Im heutigen Artikel widme ich mich ausnahmsweise einmal nur den weiblichen Leserinnen 🙂 und zeige an einigen Beispielen, welche Sportbekleidung für die Damen in Frage kommt. Erfahre hier, welche Kleidung wirklich bequem ist und dich trotzdem toll aussehen lässt.

Sporttops bei Frauen immer beliebter

Neben den oben genannten Eigenschaften, Aussehen, Sitz und Funktionalität soll die Kleidung der Damenwelt auch Selbstvertrauen geben. Fitness geht eben auch um Vertrauen in die eigenen Fähigkeiten 🙂 Und in eines solltest Du vertrauen: Die richtige Kleidung wird dir helfen deine Ziele zu erreichen und eventuell sogar Fitness zu deinem neuen Lifestyle machen.

Fangen wir beim Oberteil an. Das Oberteil sollte natürlich einen festen Halt haben, aber auch nicht zu schnüren. Zudem sollte es deinen Bauch nicht so betonen, dass er gequetscht aussieht. Nike, der amerikanische Sportartikel Hersteller hat mit seinen Tops die Damen überzeugt. Neben einem tollen Aussehen geben diese Halt und sind zugleich noch bequem. Genau das was Du brauchst für ein gutes Training im Fitness Studio. Daher meine Empfehlung beim Training: Nike Tops.

Kleider machen Leute – Auch im Fitness Studio

Wenn Du ins Fitness Studio gehst, um abzunehmen dann solltest du darauf achten, dass du keine XXL – Größen trägst. Dadurch bekommst du ein falsches Bild von deinem Körper, worunter deine Motivation leiden kann. Daher achte darauf passende Kleidung in der richtigen Größe anzuziehen. Natürlich sollte Kleidung beim Sport bequem sein. Enge Tops von Nike, wie bei Stylight, sind nicht nur funktional, sondern sehen auch klasse aus. Außerdem kann man mit einem leichten Hoodie darüber, kleine Polster verstecken. Schlabbrige Hosen und T-Shirts aber verleiten dazu, sich viel molliger zu fühlen als man eigentlich ist.

Achte auf deine Sport-Schuhe

Die Schuhe sind wohl die am meist unterschätzten Kleidungsstücke beim Sport. Dabei kann falsches Schuhwerk nicht nur zu Problemen an den Füßen, sondern auch zu Rückenproblemen führen. Ich persönlich setzte beim Joggen und für das Fitnessstudio auf Schuhe von Nike. Das Modell Shox empfiehlt sich da sehr gut, da es die Energie, die in der Beuge auf deinen Knien lastet optimal abfedert und deinen Fuß bei jeder Bewegung unterstützt. So kannst du ein gutes Training durchlaufen und trotzdem sicher sein, dass deine Gelenke schonend behandelt werden.

Neben meinen Schuhen trage ich persönlich auch ein Tank-Top und eine schwarze Short von Nike. Mich überzeugen die Produkte einfach und ich trage seit Jahren immer wieder Sportbekleidung von dieser Marke. Nicht umsonst ist Nike eine der führenden Marken, wenn es um Sportkleidung geht. Beide Produkte die ich oben beschrieben habe fühlen sich bequem an und sind trotzdem funktional. Sie geben dir Selbstbewusstsein und lassen dich toll aussehen.

Welche Sporbekleidung von welcher Marke trägst Du? Ich freue mich auf dein Kommentar!

Viel Spaß und Erfolg im Training!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.