Nahrungsmittel richtig lagern: Wie halte ich Lebensmittel länger frisch?

In der heutigen Zeit werden im Handel so viele verschiedene Lebensmittel zum Verlauf angeboten, wie niemals zuvor. Die andere Seite der Medaille ist, das Jahr für Jahr allein in Deutschlands Haushalten 6,6 Millionen Tonnen Lebensmittel weggeworfen werden. Dieser Müllberg an Nahrungsmitteln ist unverantwortlich.

Durch die richtige Lagerung von Lebensmitteln kannst Du deinen ganz persönlichen Lebensmittelmüllberg reduzieren und bares Geld sparen. Denn: Wer Lebensmittel richtig lagert und lange frisch hält, wirft weniger Lebensmittel weg. Mit einem Vakuumiergerät kannst Du deine Lebensmittel länger frisch halten. Die Qualität bleibt dabei genau so gut wie bei frisch geernteten Lebensmitteln.

Tipps zur richtigen Lagerung von Lebensmitteln

[hr]

Nässe, Licht, Wärme und Sauerstoff sind die Hauptfeine der Lebensmittel. Die sind die Ursachen dafür, dass frische Nahrungsmittel häufig viel zu schnell ranzig oder gammelig und damit ungenießbar werden. Generell sollten frische Lebensmittel immer nur kurz gelagert werden, Tiefkühlprodukte dagegen sind für eine längere Lagerung geeignet.

Die richtige Lagerung von schnellverderblichen Lebensmitteln

[hr]

Schnellverderbliche Lebensmittel, dazu gehören Meeresfrüchte, frischer Fisch, Eier sowie Milchprodukte sollten im Kühlschrank gelagert werden. Damit Nahrungsmittel länger frisch bleiben, sollten diese aus ihren Verkaufsverpackungen genommen und in Frischhaltedosen umgefüllt werden oder in Folie verpackt und anschließend im Kühlschrank frisch gehalten werden.

Frisches Obst und Gemüse länger frisch halten

[hr]

Früchte sollten ungewaschen, feucht eingesprüht, nach Sorten sortiert in Plastikbeutel verpackt im Gemüsefach des Kühlschranks gelagert werden. Bananen allerdings sollten nicht im Kühlschrank, sondern besser in einer Obstschale aufbewahrt werden, da die Kälte deren Reifeprozess und damit auch den Geschmack beeinträchtigt.

Die meisten Gemüsesorten können ebenfalls im Gemüsefach des Kühlschranks gelagert werden. Speisekartoffeln, Karotten und Rüben beispielsweise können in einem ungeheizten Keller über mehrere Monate frisch gehalten werden.

Obst und Gemüse sollten immer getrennt voneinander gelagert werden, da mehrere Obstsorten Stoffe abgeben, welche den Reifeprozess beschleunigen und die auch das in der Umgebung gelagerte Gemüse verderben lassen.

Trockenvorräte richtig lagern

[hr]

Trockenvorräte, dazu zählen unter anderem Reis, Mehl, Nudeln, Nüsse, Salz, Zucker, Kakao, Kaffee, Tee, Haferflocken, Grieß, getrocknete Hülsenfrüchte aber auch Schokolade, Konserven und Gläser sowie Essige, Gewürze und Speiseöle dagegen lieben es trocken und gehören nicht in den Kühlschrank. Die Nahrungsmittel sollten Sie in gut verschließbaren Gefäßen an einem trockenen dunklen Ort, geeignet sind beispielsweise ein Vorratsschrank oder eine Speisekammer, gelagert werden.

Viel Spaß und Erfolg im Training!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.