Das Mindset beim Training: Wie wichtig ist die Mentale Einstellung beim Training

Um das gesetzte Ziel zu erreichen, hilft, neben einem individuell angepassten Trainingsplan, eine hohe Motivation. Mit dem Ziel vor Augen können die Erfolge des Trainings von Tag zu Tag genossen werden. Die passende mentale Einstellung unterstützt das Workout, ob beim Klettern, dem Boxsport oder bei der Vorbereitung zum Marathonlauf.

Die innere Einstellung, das gesteckte Ziel zu schaffen spornt an und lässt auch Tage, an denen das Trainingsprogramm weniger zufriedenstellend verläuft, rasch vergessen machen. In diesem Artikel erhältst du Tipps, wie du deine innere Einstellung positiv beeinflussen kannst.

Erfolge Schritt für Schritt erreichen

[hr]

Die Überwindung mit dem Trainingsplan zu beginnen, ist die erste Hürde, die es zu überwinden gilt. Einmal mit dem Sportprogramm begonnen, steigert sich der Wille. Schritt für Schritt kann der Trainierende Leistungserfolge verbuchen. Der Kletterer schafft eine schwerere Wand und der Marathonläufer erläuft die vorgegebenen Kilometer in einer schnelleren Zeit. Das Sportprogramm soll Spaß machen und zu weiteren Leistungen Motivieren, so ist es wichtig, die Ziele zu Anfang nicht zu hoch zu stecken. Kleine Erfolge spornen an und spicken den Weg bis zum Ziel mit Erfolgsphasen.

Mit Meditation den Geist trainieren

[hr]

Um Körper und Geist in Einklang zu bringen und somit optimal für das Trainingsprogramm gewappnet zu sein, bietet sich ein geeignetes Meditationsprogramm an. Den Geist stärken und die innere Ruhe unterstützen. In kleinen Gruppen oder zu Hause in entspannter Atmosphäre kann die Meditation die Motivation für das sportliche Ziel fördern. Auch Yoga kann mit speziellen Atemübungen und Entspannungstechniken die mentale Einstellung positiv beeinflussen.

Gesunde und ausgewogene Ernährung

[hr]

Neben der mentalen Einstellung kann eine gesunde Ernährungsweise beim Weg zum Erfolg helfen. Gerade für Trainierende, die nicht nur den Muskelaufbau und die Ausdauer stärken möchten, sondern dabei auch einige Pfunde verlieren wollen. Obst und Gemüse der Saison, sowie das Einhalten des Ernährungsprogramms spielen eine wichtige Rolle. Durch Nahrungsergänzung können Defizite unter Umständen ausgeglichen werden. In den verschiedenen online Shops, wie STOREBIRD helfen können, bei Bedarf, die geeigneten Produkte zu finden.

Ist der innere Schweinehund besiegt, sodass die ungesunden Ernährungsgewohnheiten umgestellt sind, zeigen sich in Kombination mit dem Sportprogramm die gewünschten Erfolge. Auch wenn diese sich nicht gleich zu Beginn einstellen, heißt es am Ball bleiben und die Motivation halten und unterstützen. Beim Ernährungsplan können folgende Punkte helfen:

  • Getreide und Kartoffeln spenden Energie
  • Eier, Fleisch und Wurst in Maßen
  • auch für Zucker und Salz gilt, nicht übertreiben
  • Obst und Gemüse, gerne frisch
  • Milch und Milchprodukte
  • ausreichend trinken nicht vergessen, hier bieten sich Wasser und leckere Tees an

Die innere Kraft stärken

[hr]

Nicht nur Spitzensportler nutzen die positive Auswirkung von mentalem Training für ihre sportlichen Erfolge. Mithilfe von Trainingsgruppen oder sogar einem Mental Coach kann der Trainierende erlernen, die innere Kraft zu stärken und positiv umzusetzen. Mit den Übungen zur Visualisierung können die Motivation und die Einstellung ebenfalls gefördert werden.

Die richtige mentale Einstellung verhilft zu mehr Leistung und Erfolgserlebnissen, die ein Glücksgefühl über die geschafften Ziele mitbringen. Das Einhalten des Trainings- oder Ernährungsprogramms gelingt mit der entsprechenden inneren Stärke leichter. Um sich leichter vom Alltag zu lösen und die innere Einstellung zum Training zu finden, bietet es sich auch an, einen Tapetenwechsel zu vollziehen.

Natürlich bekommt der Trainierende die Erfolge nicht geschenkt. Harte Arbeit an Körper und Seele schafft die angemessene Basis zum Trainingserfolg. Die Erwartungen sollten nicht erdrückend wirken, sodass die Motivation geschwächt wird. Lieber in kleinen Schritten zum Ziel als kurz vorher aufzugeben.

Der Sport kann alleine oder in einer Gruppe betrieben werden. Eine Gruppe unterstützt motivierend und kann den Einzelnen, auch an Tagen, an denen dieser wenig Ansporn zeigt, mitziehen. Die Trainingserfolge werden innerhalb der Gruppe analysiert und von den anderen honoriert. Ein gemeinsam erreichtes Ziel verbindet und knüpft Bande, somit fördert das Sporttraining in der Gruppe die Geselligkeit zusätzlich.

Viel Spaß und Erfolg im Training!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.