Fitness-Rezept: Selbstgemachter Schoko-Eiweißriegel als Zwischenmahlzeit

Wer kennt das nicht?
 Man ist im Stress und hat keine Zeit dafür, sich eine gesunde Mahlzeit zuzubereiten. Warum Fertig-Snacks im Supermarkt kaufen, wenn man zu Hause gesunde Riegel selbst zubereiten kann? Selbstgemachte Eiweißriegel eignen sich perfekt als Snack für Zwischendurch. Die selbstgebackenen Fitness- und Proteinriegel können auch bequem in einer Tupperbox mitgenommen und unterwegs verzehrt werden.

Eine ausgewogene Ernährung ist das A und O für jeden, der gesund leben will. Doch wer im Supermarkt ins Regal greift, weiß nicht immer, was er da eigentlich mit nach Hause nimmt. Auch in Müsliriegeln finden sich oft Zutaten, die eigentlich gar nicht in einem Snack, der als gesund gilt, sein sollten. Vor allem der hohe Zuckeranteil in den Markenprodukten ist teilweise erschreckend – manche Müsliriegel enthalten bis zu 50 Prozent Süßungsmittel, während die gesunden Anteile (wie Getreide und Nüsse) zu kurz kommen. Siehe dir also unbedingt die Zutaten auf der Verpackung an. Das was zuerst erwähnt wird, ist auch am meisten drin. Ganz fieß: Sehr häufig wird einfach nur ein anderes Wort für Zucker verwendet. Glucose, Maltodextrin, Traubenzucker, Süßungsmittel, etc. Das alles ist Zucker!

Wer seine Müsliriegel im Laden kauft, sollte diese also eher Süßigkeit und vor allem Kalorienbombe betrachten!

Willst Du stattdessen gesund snacken, so greife einfach zur Kochschürze und kreiere deinen eigenen Riegel. Dann kannst Du nämlich selbst bestimmen, was in deinen Körper kommt! Hier eine Rezeptidee für selbstgemachte Schoko-Eiweißriegel die ich gestern ausprobiert habe 🙂

Zutaten für 4 Eiweißriegel

[hr]

Bei den Zutaten eignen sich als Grundlage Haferflocken, Whey Protein und Erdnussbutter. Je nach Vorliebe können einzelne Zutaten ergänzt oder ausgetauscht werden.

Mit verschiedenen Geschmäckern des Whey-Protein-Pulvers kann man auch ganz einfach unterschiedliche Geschmacksrichtungen der Proteinriegel ausprobieren. Es gibt auch Rezepte, bei denen die Riegel einige Minuten im Ofen gebacken werden. Ich habe für euch ein Rezept, mit dem ohne Backofen leckere Eiweißriegel zubereitet werden können.

Einer dieser selbstgemachten Protein-Riegel liefert dir ganze 13g Eiweiß.

Also, Kochschürze an und los geht´s.

Zutaten für 4 Eiweißriegel

[hr]

  • 50g Haferflocken (fein)
  • 40g Erdnussbutter
  • 40g Whey Protein
  • 50ml Mandelmilch (ungesüßt)
  • 5g Kokosraspeln
  • 10ml Wasser


Zubereitung der Eiweißriegel

[hr]

Die Haferflocken, die Erdnussbutter, das Whey Protein, die Mandelmilch und das Wasser in eine Schüssel geben. Alle Zutaten mit einem großen Löffel gut vermischen. Anschließend die Masse auf einem flachen Teller ca. 1 cm hoch zu einer rechteckigen Form verstreichen und mit ein paar Kokosraspeln bestreuen.

Den Teller mit der Masse für ca. 1.5 Stunden in den Tiefkühler geben. Anschließend mit einem Messer 4 Eiweißriegel zuschneiden.

Tipp: Die Eiweißriegel im Kühlschrank aufbewahren und innerhalb von 2-3 Tagen verzehren!



Nährwertangaben pro Eiweißriegel

[hr]

  • 

Kalorien: 157 kcal
  • Protein: 13g
  • Kohlenhydrate: 9.1g
  • Fett: 7.2g
  • Ballaststoffe: 3g

Hat dir dieses Fitnessrezept gefallen? Hast Du es schon nachgekocht? Schreibe mir in den Kommentaren! Ich freue mich von dir zu hören.

Viel Spaß und Erfolg im Training!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.