Essen vor und nach dem Training: Sparen mit hochwertiger Sporternährung

Wer regelmäßig Leistungssport, Kraftsport oder Fitness betreibt, benötigt dafür auch die richtigen Energielieferanten. Ein ausgewogener und auf die Sportart abgestimmter Speiseplan sorgt für eine ausgeglichene Energiebilanz und sorgt dafür, dass der Körper ausreichend mit Eiweiß, Kohlenhydraten & Co. versorgt wird. Sporternährung trägt ihren Teil zur körperlichen Fitness bei. Diese muss nicht immer teuer sein, sparen Sie bei Ihrem Einkauf Geld.

Die richtige Sporternährung auf dem Speiseplan

[hr]

Wichtig bei der Sporternährung ist die Einnahme der Mahlzeiten. Die letzte sollte zwei bis drei Stunden vor dem Training liegen. Eine leicht verdauliche Mahlzeit mit vielen Proteinen, wie fettarmes Fleisch, Geflügel, fettarmer Joghurt oder auch Eiweiß. Eiweiß trägt mit zum Wachstum und Erhaltung der Muskelmasse bei. Ebenfalls mit enthalten sein sollten Kohlenhydrate aus Getreideprodukten oder Reis. Einen Artikel dazu habe ich bereits hier veröffentlicht: Ernährung vor und nach dem Training.

Nach dem Training muss der Energiespeicher wieder aufgefüllt werden. Der Körper und die Muskulatur benötigen Nährstoffe, die für Muskel- und Kraftzuwachs erforderlich sind. Zwar spürt man direkt nach dem Training noch kein Hungergefühlt, allerdings stellt sich nach einiger Zeit Hunger ein. Der Körper benötigt jetzt Proteine und Kohlenhydrate, spezielle Sporternährungsprodukte sorgen für eine ausreichende Zufuhr. Daran solltest Du nicht sparen. Die Glykogenspeicher sind leer und müssen aufgefüllt werden. Traubenzucker, Fruchtsäfte und Maltodextrin sind schnelle Kohlenhydrate und lassen den Insulinspiegel wieder steigen.

Ergänzende Sporternährung

[hr]

Je nachdem, ob das Ziel bei der Ausdauer, Fitness, beim Abnehmen, der Regeneration, dem Muskelaufbau oder der Muskeldefinition liegt, ist der Speiseplan entsprechend zu gestalten. Nicht immer können im Alltag all die notwendigen Proteine und sonstige Energielieferanten, die für die körperliche Fitness erforderlich sind, im Speiseplan vorgesehen werden. Ergänzende Produkte zur richtigen Sporternährung helfen, das Ziel zu erreichen.

Dazu gehören Creatin, L-Carnitin, Kohlenhydrate, Mineralien, Vitamine, Weight-Gainer sowie Eiweiß und Proteine. Diese Produkte sind nicht immer billig, wer beim Kauf sparen möchte, findet im Internet zahlreiche Anbieter.

Das bringt Sporternährung

[hr]

Creatin erhöht die körperliche Leistung beim Schnellkrafttraining. Aminosäuren und Eiweiß tragen zur Erhaltung der vorhandenen Muskelmasse sowie zur Muskelzunahme bei. Sie eignen sich auch für intensive Muskelbeanspruchung bei Leistungssportlern. Kohlenhydrate sorgen für die Wiederauffüllung des Energiespeichers, ob als Riegel oder Gel. Mineralien tragen mit zur normalen Muskelfunktion bei, sorgen für einen ausgeglichenen Energiestoffwechsel und verringern Ermüdung und Müdigkeit. Eiweiß als Pulver zum Anrühren oder fertigen Shake eignet sich für Leistungssportler sowie für Kraft- und Muskeltraining. Die Muskelmasse wird erhalten und aufgebaut. Weight Gainer helfen bei der Gewichtszunahme und unterstützen ebenfalls den Muskelaufbau beim intensiven Fitness Training. Zusätzlich kannst Du beim Kauf sparen, indem du dich auf die Suche nach Gutscheinen für Sporternährung machst.

Ob Fitness-Nahrung, Fettabbau, Aufbau der Muskulatur, intensives Krafttraining, Lauftraining oder Ausdauersport, es finden sich für jeden Zweck und Trainingsziel Produkte, die nicht nur wirkungsvoll sind, sondern auch lecker schmec ken. Wer gezielt seinen Anbieter aussucht und auf Seriosität prüft, kann dabei viel Geld sparen.

Viel Spaß und Erfolg im Training!

3 Antworten auf „Essen vor und nach dem Training: Sparen mit hochwertiger Sporternährung“

  1. Hi,

    ich trainiere jetzt schon seit 2 Jahren regelmäßig und bin mit den Fortschritten eigentlich recht zufrieden, obwohl ich mich bisher von Sportlernahrung immer fern gehalten hab. Weiß selber nicht so genau wieso. 😉

    Mittelweile bin ich aber an einen Punkt gekommen, wo ich drüber nachdenke, dem Ganzen mal einen Versuch zu geben. Der „Klassiker“ scheint ja Eiweiß zu sein. Kannst Du da ein bestimmtes Produkt empfehlen?

    1. Hallo Sven,
      gerade für Einsteiger ist das Thema Nahrungsergänzungsmittel sehr komplex. Der schier unübersichtliche Markt mit einer Vielzahl von hochwertigen, minderwertigen, günstigen und überteuerten Produkten macht den Einstieg nicht gerade leichter.

      „Das perfekte Supplement“ gibt es meiner Meinung nach nicht. Es gibt nur das richtige Supplement für jedes individuelle Ziel. Natürlich gilt auch hier nicht teuer=gut.

      Als Einsteiger spielen die folgenden Faktoren bei der Auswahl der Supplemente eine besonders große Rolle: Stoffwechseltyp (z.B. Ektomorph, Endomorph etc.), Trainingsziel, Trainingserfahrung/Fortschritt und Trainingsmethoden. Auch die restliche Ernährung muss passen.

      Beim Kauf von Eiweiß sollte man darauf achten, dass nicht übermäßig viel Fett und Kohlenhydrate enthalten sind (diese Nährstoffe gehören eher in einen Weight-Gainer), dass die Aminosäuren-Zusammensetzung logisch ist und dass hochwertige Rohstoffe verwendet werden. Von billig-Importen aus dem Osten sollte man eher die Finger lassen.

      Sportliche Grüße 😉

  2. Hallo,

    ich denke mal, dass 90% der Leser Männer sind und daher viele Tips eher auf den Männerkörper aufgebaut sind.
    Deshalb mein Kommentar plus Frage.

    Ich bin 165 groß und wiege 48kg. Mein Problem ist, dass ich Muskeln aufbauen will, doch von meiner jetzigen „Masse“ nichts abnehmen will. Klar Muskeln wiegen mehr, doch was bringen Muskeln, wenn das Gesicht zerfällt, weil man fett abbaut.

    Gelten für mich die gleichen Ernährungstips für vor und nach dem Sport?
    Dazu ist noch zu sagen, dass ich einen mega guten Stoffwechsel habe und daher nicht wirklich zu nehmen kann aber abnehmen sehr leicht geht (leider).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.