Schneller regeneriert: Wie Du mit Glutamin deine Regenerationszeit verkürzen kannst

Glutamin ist eine natürlich vorkommende Aminosäure, die sich im Blutfluss und dem Muskelgewebe befindet und dazu beiträgt, dass sich unser Körper nach langen und intensiven Trainingseinheiten schneller erholen kann.

Glutamin stärkt nicht nur das Immunsystem, es dient auch als eine Art Nahrung für die Muskeln.

Das Thema Regeneration ist, denke ich, für jeden Sportler von Interesse. Daher ist Glutamin nicht nur für Bodybuilder und Kraftsportler zu empfehlen. Alles was Du über Glutamin, dessen Wirkung und deine Regeneration wissen musst, habe ich in diesem Blogpost zusammengefasst.

Glutamin gut für die Regneration

[hr]

Glutamin

Glutamin wird von Kraftsportlern gerne als Sportnahrung und Nahrungsergänzung eingenommen. Eine große Auswahl an verschiedenen Glutamin-Präparaten sowie ausführliche Informationen über diese Aminosäure können in allen Online Shops gefunden werden.

Unser Körper nutzt diese Aminosäuren hauptsächlich zur Erhaltung der Muskelmasse, um den Blutzuckerspiegel zu kontrollieren als auch zur Verbesserung von psychischen Funktionen. Glutamin kann in zwei Formen vorkommen und zwar als eine frei vorkommende Aminosäure, die als L-Glutamin bezeichnet wird und als peptidgebundenes Glutamin welches in speziellen Proteinergänzungen eingesetzt wird.

Glutaminergänzung, die während der Trainingseinheiten zur Ernährung zugefügt werden, dienen auch als Unterstützung zur Proteinsynthese.

Glutamin ist auch erforderlich, um ordnungsgemäße Funktionen des Immunsystems aufrechtzuerhalten. Wenn unser Organismus nicht über ausreichende Mengen an Glutamin verfügt, kann das dazu führen, das der Körper Muskelmasse zersetzt, was im Nachhinein zum Muskelschwund und einer erhöhten Genesungszeit führt.

Glutaminergänzungen verhindern, dass das passieren kann und fördern gleichzeitig auch die Zellhydration sowie die körpereigene Produktion von Wachstumshormonen.

Wie viel Glutamin ist empfehlenswert?

[hr]

Eine ausgewogene Ernährung liefert im Durchschnitt zwischen 6 und 9 g Glutamin pro Tag aber für aktive Menschen ist das nicht ausreichend und so steigern sie gewöhnlich ihre Glutaminzufuhr mit Ergänzungen auf bis zu 15-20 g pro Tag.

Einige Studien deuten darauf hin, dass Glutamin auch zu einer Verbesserung der geistigen Funktionen beiträgt, da es auf eine natürliche Weise unserem Körper dabei hilft, Stickstoff zum Gehirn und zum Nervensystem zu transportieren.

Da unser Körper ohnehin eine tägliche Zufuhr von Glutamin erfordert, wird die Verwendung von Glutamin-Ergänzungsmitteln generell nicht als gesundheitsschädlich oder überflüssig angesehen.

Eine erhöhte Einnahme von Glutamin kann lediglich zu geringen Nebenwirkungen wie Durchfall führen, aber die meisten Menschen können einen Überschuss von Glutamin problemlos verarbeiten.

Wie wichtig ist Glutamin für das Muskelwachstum?

[hr]

Es ist bekannt, dass unser Körper in stressigen Situationen Glutamin aus den Muskeln entzieht, um das geschwächte Immunsystem zu stärken oder um drastische Veränderungen des Blutzuckerspiegels zu verhindern. Das ist einer der Gründe, weshalb viele Sportler Glutaminpräparate und Ergänzungen zu ihrer täglichen Ernährung zufügen, um ihre Muskulatur in einer guten Verfassung erhalten zu können.

Bei übermassigen körperlichen Anstrengungen oder Übungen trägt Glutamin dazu bei, dass der anschließende Muskelkater nicht zu intensiv ist und schneller verschwindet.

Zu den größten Vorteilen von Glutamin zählen:

  • Glutamin steigert die Funktionen des Immunsystems
  • erhöht den Wachstumshormonspiegel
  • hilft bei der Aufrechterhaltung der Muskelmasse
  • verhindert einen Katabolismus (Abbau von Muskeln)
  • fördert den Heilungsprozess nach Verletzungen
  • steigert die Glycogeneinlagerung

Ergänzungsmittel von Glutamin können in Form von Pillen oder Pulver zur täglichen Ernährung zugefügt werden. Die Dosierung wird normalerweise auf mehrere einzelne Portionen im Verlauf des Tages aufgeteilt, wobei es üblich ist Glutamin vor dem Training einzunehmen.

Glutamin zählt, neben Creatin, zu den beliebtesten muskelaufbauenden Ergänzungsmitteln.

Für wen ist Glutamin geeignet?

[hr]

Glutamin ist vor allem bei Sportlern sehr beliebt, da es dabei hilft, die gesamte Muskelmasse zu stärken und in bestimmten Situationen einen Muskelschwund verhindern kann. Obwohl Glutamin in vielen Lebensmitteln wie Geflügel, Milchprodukten oder Eiern enthalten ist, wird es dennoch oft als ein Supplement zur Ernährung zugefügt.

Beispielsweise kombinieren Bodybilder Glutamin mit diversen anderen Aminosäuren und Proteinen, um die bestmöglichen Resultate zu bekommen. Glutamin hilft in erster Linie beim Muskelaufbau und ist daher vor allem für aktive Menschen geeignet und diejenigen, die auf eine gesunde Ernährung achten.

Ich persönlich verwende das L-Glutamine von Multipower und bin sehr zufrieden. Allein das Preis-/Leistungsverhältnis ist hier Top. Ich mische dieses Pulver immer in meinen Whey Shake. Es gibt Glutamin auch als Tabletten, doch ich bevorzuge die Einnahme als Pulver, da ich es dann zusammen mit meinem Shake trinken kann.

Wie steht es bei dir? Nimmst Du Glutamin für deine Regeneration oder denkst du, das Du durch deine tägliche Ernährung genügend Glutamin aufnimmst? Ich freue mich auf dein Kommentar!

Viel Spaß und Erfolg im Training!

2 Antworten auf „Schneller regeneriert: Wie Du mit Glutamin deine Regenerationszeit verkürzen kannst“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.