Alkohol und die Silvester-Nacht: 10 Tipps, wie Du Deinen Kater besiegst

Heiligabend ist überstanden, doch der Jahreswechsel steht noch bevor. Viele Menschen trinken an Silvester sprichwörtlich „einen über den Durst“. Die Quittung folgt meist am nächsten Tag – ein Kater. Das ist natürlich sehr unangenehm. Wer dem Katzenjammer ein Ende setzen und das neue Jahr mit klarem Kopf beginnen möchte, kann einige Tipps berücksichtigen.

Eines vorweg: Der Alkohol entzieht dem Körper Mineralstoffe und Flüssigkeit. Diese müssen zunächst einmal ausgeglichen werden. Das beste Mittel gegen den Kater danach ist also ein ausgiebiges Frühstück.

Tipp 1: Vollkornbrot, Heringe und Obstsaft

[hr]

Wer keinen empfindlichen Magen hat, kann am nächsten Morgen ruhigen Gewissens Frucht- oder Obstsäfte trinken. Kaffee ist zunächst tabu, da er zu aggressiv auf den Magen wirkt. Dazu gibt es Vollkornbrot und etwas Salziges. Zu einem „Katerfrühstück“ gehören zum Beispiel auch eingelegte Heringe oder der beliebte Rollmops.

Tipp 2: Honig fördert den Alkoholabbau

[hr]

Honig ist ein wahrer Künstler, wenn es darum geht, den Körper fit und gesund zu halten. Bei Erkältungen wirkt er desinfizierend und bei einem Kater bekämpft er wirkungsvoll die hämmernden Kopfschmerzen. Außerdem schmeckt er gut, was es nicht schwer machen dürfte, ihn auf einer Scheibe Vollkornbrot zum Frühstück zu genießen. Im Gegensatz zu Zucker enthält Honig Fruktose, die den Alkoholabbau im Körper fördert.

Tipp 3: Magnesium und Vitamine

[hr]

Diejenigen, die sich am Tag nach Silvester ganz schlecht fühlen, sollten ebenfalls viel trinken und den Mineralstoffhaushalt mit einer ordentlichen Brühe wieder ausgleichen. Brausetabletten mit Vitaminen und Magnesium sind für akute Fälle die beste Lösung. Um den Körper zu entgiften, empfiehlt sich außerdem Rote-Bete-Saft. Mineralstoffe und Vitamin C helfen dem Körper dabei, den Alkohol schneller wieder abzubauen.

Tipp 4: Milch und Weißbrot bei Sodbrennen

[hr]

Natürlich muss dem Magen auch „etwas Richtiges“ angeboten werden. Doch wer Sodbrennen hat, verspürt in der Regel keinen Hunger. Statt Vollkornbrot sollte hier eine trockene Weißbrotscheibe gegessen und dazu ein Glas frische Milch getrunken werden.

Tipp 5: Kein Frühshoppen!

[hr]

Wer am nächsten Morgen mit dem weitermacht, womit er am Vorabend aufgehört hat, glaubt wahrscheinlich noch immer an ein altes Gerücht. Danach soll der Kater verschwinden, wenn am nächsten Morgen das Gleiche getrunken wird, wie am Abend zuvor. Doch dies würde den Kater nur noch verschlimmern. Also: Finger weg vom Alkohol!

Tipp 6: Pfefferminzöl und Ingwer gegen Kopfschmerzen

[hr]

Je nach Stärke der Kopfschmerzen helfen Zitrone, Ingwer oder eine Kopfschmerztablette. Sollten diese jedoch eher von Verspannungen herrühren, hilft es, mit etwas Pfefferminzöl die Schläfen sanft zu massieren.

Tipp 7: Schwarzer Tee gegen geschwollene Augen

[hr]

Nach einer wilden Nacht mit Alkohol und wenig Schlaf fühlen sich die meisten Menschen schlecht, und genau das sieht man ihnen auch an. Geschwollene Augen sind nach einer langen Silvesterfeier keine Seltenheit. Damit die Schwellung abklingt, können Wattepads in schwarzen Tee getränkt und etwa zehn Minuten auf die geschlossenen Augenlider gelegt werden.

Tipp 8: Frische Luft und Bewegung

[hr]

Ein kleiner Spaziergang an der frischen Luft macht den Kopf wieder klar und kurbelt den Kreislauf und den Stoffwechsel an.

Tipp 9: Zeitig schlafen gehen am Neujahrstag

[hr]

Wer es schafft, sollte zeitig ins Bett gehen. Nicht nur für den Muskelaufbau ist ein ausreichender Schlaf wichtig. Mindestens 7-8 Stunden sind ideal. Mehr dazu erfährst du auch hier: Wie ein erholsamer Schlaf den Muskelaufbau entscheidend verbessert

Tipp 10: Am Silvesterabend gar nicht erst so viel trinken!

[hr]

Wie bereits in dem Artikel über Alkohol und dessen Auswirkungen auf das Muskelaufbau Training beschrieben, ist es das beste, man verzichtet auf Alkohol oder trinkt diesen wenigstens in Maßen 🙂

Viel Spaß und Erfolg im Training!

Eine Antwort auf „Alkohol und die Silvester-Nacht: 10 Tipps, wie Du Deinen Kater besiegst“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.