Die Vorteile von freien Hanteln: Warum Hanteltraining besonders effektiv ist

Für jede Muskelgruppe gibt es im Fitnessstudio eine Menge Maschinen und viele Zugbewegungen werden auch mit Seilzügen ermöglicht. Es gibt dennoch nichts Besseres als Hanteln, wenn es um massive und kompakte Muskeln geht. Wer die Muskeln so richtig fordern möchte, der sollte Hanteltraining machen.

Das Hanteltraining ist das effektivste und beste Training. Während es bei einer Maschine nicht der Fall wäre, können die Muskeln beim Hanteltraining voll beansprucht werden. Im Vergleich zu den Geräten werden bei den Hanteln nur der Muskel und seine Kraft benötigt. Für das Muskelaubau-Programm bildet das Training mit Kurz- und Langhanteln somit das Fundament.

Während ich vor kurzem die verschiedenen Griffarten im Kraftsport genauer erklärt habe, möchte ich heute aufzeigen, warum ein Hanteltraining besser ist, als ein Training an Maschinen.

Die Vorteile von dem Hanteltraining

[hr]

Wer beispielsweise pralle und massive obere Burstmuskeln aufbauen möchte, für den eignet sich das Schrägbankdrücken. Viele gehen davon aus, dass es keine Rolle spielt, ob an der Maschine oder mit freien Gewichten trainiert wird. Allerdings ist dies nicht so, denn mit der Freihantel zeigt die Schrägbank in Bezug der intermusklären Koordination größere Anforderungen.

Dabei ist also von dem Zusammenspiel der einzelnen Muskelgruppen untereinander die Rede. Damit eine Bewegung nicht aus der Bahn gerät, muss die Hantel während des ganzen Bewegungsspielraums ausbalanciert werden. Unterstützende Muskelgruppen werden dank dem Ausbalancieren aktiviert und erhalten eine sekundäre Trainingswirkung. Zu diesen Muskelgruppen gehören in diesem Beispiel die Trizepsmuskulatur und die Schultermuskulatur.

Bei der Multipresse sieht es beim Schrägbankdrücken im Vergleich anders aus. Durch die Maschine ist die Bewegung hier geführt, im Vergleich zu dem Hanteltraining sind die koordinativen Anforderungen geringer. Insgesamt kann daraus dann eine geringe Entwicklung der Muskeln resultieren.

Das Hanteltraining ist sehr effektiv

[hr]

Ohne weiteres kann das Hanteltraining für jede Muskelgruppe verwendet werden, egal ob Arme, Rücken, Schultern, Nacken, Brust oder Beine. Es wird immer auf einem sehr hohen Niveau trainiert und es ist alles möglich. In der Regel ist es ohne Schwierigkeiten möglich, in einem Fitnessstudio das Hanteltraining auszuführen. Natürlich kannst du auch selbst Gewichte kaufen und damit zu Hause trainieren.

Das Maschinentraining solltest du dir also nicht angewöhnen, wenn du massive und kompakte Muskeln aufbauen möchtest. Wer von dem Maschinentraining wieder zu dem Hanteltraining wechselt, der wird die Bewegung fast wieder neu erlernen müssen. Es dauert einfach, bis die Technik wieder optimiert wurde.

Insgesamt ist das Hanteltraining für den Aufbau von kompakten und massiven Muskeln die Basis. Für den Muskelaufbau bzw. Masseaufbau gibt es nichts Besseres wie die Übungen mit Kurz- und Langhanteln. Ansonsten ist bei dem Hanteltraining zu beachten, dass die Übungen sauber und richtig ausgeführt werden, denn sonst kann es den Gelenken schaden.

Für das Hanteltraining sind die besten Übungen:

  • Kreuzheben-Langhantel
  • Kniebeugen-Langhantel
  • Ausfallschritte-Langhantel
  • Nackendrücken, Frontheben
  • Kurzhantel-Curls
  • Langhantel-Curls
  • sowie alle Grundübungen

Hanteltraining kommt nicht einem eintönigen Bewegungsmuster gleich und der große Vorteil ist, dass die Übungen immer individuell ausgeführt werden. Dabei ist wichtig, dass das Hanteltraining abwechslungsreich ist und dass unterschiedliche Hantel Gewichte und Hantelstangen verwendet werden.

Das richtige Hanteltraining

[hr]

Es ist dabei nicht nur wichtig, dass intensiv und relativ häufig trainiert wird, sondern dass bei den Übungen eine sinnvolle Abfolge gewählt wird. Langhantel-Einheiten gehören genauso mit dazu, wie die Kurzhantel-Übungen. Viele lieben dabei auch das Training mit der Curlstange. Sehr wichtig ist auch, dass du das Training nicht übertreibst, denn mit Überbelastungen entstehen Verletzungen und schlechte Ergebnisse. Dies ist auch der Grund, weshalb du dich vor dem Training immer gut aufwärmen solltest.

Alles über Hanteln und Zubehör findest du in diesem Artikel: Alles über Hanteln, Zubehör und das Hanteltraining für Zuhause

Nachdem du dich wie bereits erwähnt nicht überlasten sollst, sollte die Intensität langsam gesteigert werden. Geeignet ist zum Beispiel ein Muster, wo die regelmäßige Intensitäts-Steigerung vorgesehen ist. Dieses Muster kann abhängig von dem Erfolg dann angepasst werden.

Für wen ist Hanteltraining geeignet?

[hr]

In der gegenwärtigen fortschrittlichen Kultur erreicht das Hanteltraining eine immer größere Bedeutung. Dank technologischer Errungenschaften wie Fernsehen, Internet und Autos, durch die wenige Bewegung in der Freizeit und die abnehmende körperliche Arbeit gibt es immer mehr die schwach ausgebaute Muskulatur und damit Gelenk- Rücken- und Nackenleiden.

Ärzte und Physiotherapeuten empfehlen das Hanteltraining, damit die verkümmerte Muskulatur gefestigt wird. Somit kommt es für Menschen mit Beschwerden und auch für Menschen, die aus ästhetischen Gedanken Krafttraining betreiben, in Frage. Das Training unterscheidet sich dann bei der Belastung der Gewichte und in der Wiederholung des Trainings.

Wer für den Muskelaufbau trainiert, geht in der Regel so oft es nur geht ins Fitnessstudio. Für die gesundheitlichen Blickwinkel genügt es in der Regel, wenn zwei bis drei kernige Trainingseinheiten in einer Woche durchgeführt werden. Gesundheitliche Sportler liegen bei 15 bis 20 Wiederholungen und die Kraftsportler bleiben bei unter zehn Wiederholungen.

Viel Spaß und Erfolg im Training!

5 Antworten auf „Die Vorteile von freien Hanteln: Warum Hanteltraining besonders effektiv ist“

  1. Sehr guter Artikel! Das freie Hanteltraining macht auch richtig Spaß. Wer immer nur an Maschinen trainiert wird diese Erfahrung nie machen dürfen.

    Aber man sollte wie schon erwähnt die Bewegung optimal ausführen um Verletzungen zu minimieren.

    Gruß
    Daniel

  2. Mit Hanteln hab ich überhaut als allererstes Trainiert damals als Halbstarker um Muckis zu bekommen wie ein Bauarbeiter und die Mädels zu beeindrucken 🙂

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.