Die besten Apps fürs Training

Die besten Apps für Dein Training

Du hättest am liebsten bei jedem Training einen Coach dabei – egal zu welcher Uhrzeit und an welchem Ort – und Du willst Deine Fortschritte kontrollieren können und Deine Trainings aufgezeichnet wissen? Dann solltest Du Dir eine Fitness-App für Dein Handy holen.

Wie Du die perfekte App für Dich findest

Neben Motivation, Verknüpfung mit anderen Sportlern und Anleitung durch die einzelnen Übungen bieten Dir Fitness-Apps die einfache Kontrolle über Dein Trainingspensum. Da je nach ausgeübter Sportart eine Vielzahl verschiedener Aspekte zu beachten sind, gibt es inzwischen ebenso viele Fitness-Apps. Deshalb geben wir Dir hier einen kurzen Überblick über die verschiedenen App-Kategorien mit konkreten Empfehlungen und Preisen.

Allgemeine Fitness-Apps

MyFitnessPal (kostenlos bis 9,99 €/Monat)
Die App enthält einen Schrittzähler sowie einen Ernährungstracker mit dem Du die Kalorien- und Nährstoffzufuhr im Blick behalten kannst. Der Barcodescanner liefert Dir sofortige Infos über ein gescanntes Lebensmittel. Derzeit werden über 4 Millionen Barcodes erkannt. Die größte Stärke dieser App liegt jedoch in der Community, in der User sich gegenseitig motivieren. Lass Dich mitreißen, täglich Schritte zu sammeln und Deine Ernährung an Deine persönlichen Ziele anzupassen.
Zum Ausprobieren eignet sich die kostenlose Basisvariante. Die Premiumversion kostet 9,99 € monatlich bzw. 49,99 € im Jahr.

Apps für das Krafttraining

Freeletics Bodyweight (kostenlos oder mit bezahltem, individuellen Trainingsplan)
Die Freeletics-App setzt ausschließlich auf Übungen mit dem eigenen Körpergewicht. Sie bietet über 900 Workout-Varianten, bei denen sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene Workouts dabei sind. Die Videotutorials zeigen die saubere Ausführung und sind auch in Zeitlupe verfügbar. Gestartet wird mit einem Fitnesstest und der Auswahl, ob Du abnehmen, Muskeln aufbauen oder Deine allgemeine Fitness verbessern möchtest. Du kannst festlegen, wie oft in der Woche Du trainieren möchtest, dabei sind 2, 3, 4 oder 5 Trainingstage auswählbar. Nach jedem Workout wird Deine Leistung und damit Dein Fortschritt dargestellt.
Die App selbst ist kostenlos, jedoch muss für individuelle Trainings- oder Ernährungspläne gezahlt werden.

Johnson+Johnson Official 7-Minute-Workout (kostenlos)
Das 7-Minuten-Workout, welches auch ein Warm-up anbietet, richtet sich an Anfänger bis Fortgeschrittene und bietet 20 Trainings mit verschiedensten Übungen. Die Trainings sind nach Schwierigkeitsgrad geordnet, wodurch eine Trainingssteigerung möglich ist. Der große Pluspunkt bei dieser App ist, dass ein echter Trainer die Übungen vormacht. So können auch totale Trainingsanfänger mit dieser App zu trainieren beginnen. Eine Trainingserinnerung ist vorhanden und eine Erfolgskontrolle ebenfalls. Bisher ist diese App allerdings nur auf Englisch verfügbar.

JEFIT (kostenlos bis 4,99 €/Monat)
Die Bodybuilding-App JEFIT zeichnet sich durch eine große Vielzahl an möglichen Trainingsplänen aus. Reichen die enthaltenen Pläne nicht aus, kannst Du auf der Community freigestellte Trainingspläne einfügen oder eigene Trainingspläne aus den Übungen zusammenstellen. Die App enthält eine große Datenbank unterschiedlichster Übungen zu allen wichtigen Muskelgruppen. Die Übungen sind beschrieben und animiert dargestellt. Die App bietet Dir außerdem nicht nur einen Gewichts- und Wiederholungstracker, sondern auch einen Pausentimer. Um die Fortschritte perfekt auswerten zu können, kannst Du deine Körpermaße (inkl. Fotos) sowie Deine Ziele in die App eingeben und bekommst eine komplette Auswertung mit Erfolgskurve. Solltest Du Fragen haben, hilft Dir die JEFIT-Community weiter, jedoch ist keine direkte App-Anbindung an die Community gegeben. Dafür musst Du Dich einloggen.
Je nach Paket zahlst Du gar nichts bis maximal 4,99 € im Monat für die App.

Apps für das Ausdauertraining

Runtastic (kostenlos bis 6,99 €/Monat)
Die sicherlich bekanntest App für Läufer und andere Ausdauersportler ist Runtastic. Sie bietet alles, was eine Ausdauersport-App bieten sollte: Während des Trainings eine Übersicht über Dauer, Geschwindigkeit, Durchschnittsgeschwindigkeit, Distanz, verbrauchte Kalorien und bewältigte Höhenmeter. Außerdem Challenges mit anderen Benutzern, eine Möglichkeit, die gelaufene Strecke auf Facebook und anderen Social-Media-Kanälen zu teilen, eine Monats- oder Gesamtübersicht mit Diagrammen zu Tempoverlauf sowie Höhenmetern und zusätzlich Trainingspläne, die jedoch kostenpflichtig sind. Die App arbeitet mit Live-Tracking, sodass Freunde direkt sehen können, wie weit Du auf Deiner Strecke bereits gekommen bist. Dies kann einen großen Motivationsschub bedeuten. Leider lässt sich die App nicht mit Pulsmessern und nur mit der CASIO STB-1000 und der peeble-Watch verbinden. Daher ist die Kalorienmessung nur ein Durchschnittswert anhand der eingegebenen Daten.

Runmeter (kostenlos oder 4,99 €/Jahr)
Die App Runmeter zeichnet sich durch die große Auswertung der Trainingsdaten in Diagrammen und Statistiken aus. Während der Läufe zeichnet die App die Strecke, Dauer, Distanz, Geschwindigkeit, Höhenmeter und den Kalorienverbrauch auf und stellt alle Einzelaspekte in separaten Grafiken dar. Die Auswertung umfasst die Anzahl der Läufe, Tag-, Wochen-, Monats- und Jahreskilometer sowie die Gesamtkilometer seit Installation der App. Daneben erfolgt die grafische Darstellung sämtlicher sonstiger gesammelter Daten (Kalorienverbrauch, Geschwindigkeiten etc.). Die große Menge an verwerteten Daten macht die App gerade für Fortgeschrittene sinnvoll, Anfänger könnten sich etwas überfordert fühlen. Um die App nutzen zu können, musst Du weder Deine E-Mail-Adresse noch ein Facebook-Konto angeben. Ein Teilen der gelaufenen Einheiten ist auf Facebook und Twitter möglich, allerdings nicht in der Gratis-Version. Ein Nachteil dieser App ist die Werbung, die sich hin und wieder öffnet und in dieser Form nicht in anderen vergleichbaren Apps enthalten ist.
Die werbefreie Premiumversion Runmeter Elite ist dafür mit 4,99 € im Jahr sehr günstig.

Yoga-Apps

Yoga-Studio (kostenlos bis 4,99 €/Monat)
Die App bietet eine detaillierte Beschreibung der einzelnen Übungen an, die sich auf insgesamt über 280 Asanas belaufen. Die Kurse sind personalisierbar und daher sowohl für Anfänger als auch für Fortgeschrittene anwendbar.

Einfach nur Yoga GRATIS (kostenlos bis 4,99 € für die Vollversion)
Bei dieser recht einfach gehaltenen App kannst Du 16 Yogastellungen trainieren, die Asanas werden jeweils in Videos anschaulich dargestellt. Die Workoutdauer kannst Du auf 20, 40 oder 60 Minuten festlegen.
Zusätzliche Yoga-Übungen kannst Du über die Vollversion für derzeit 4,99 € erwerben.

Fazit: vergleichen und testen

Am besten schaust Du Dir gleich ein paar dieser Apps an und testest sie aus. Sollte keine der vorgestellten Apps Dir zusagen, dann verzage nicht: Es gibt eine schier überwältigende Menge verschiedenster Fitness-Apps, die nur darauf warten, von Dir ausprobiert zu werden. Und wenn Dir der Artikel gefällt oder Du vielleicht schon selbst Erfahrungen mit Fitness-Apps gesammelt hast, dann lass doch einen Kommentar da. Wir freuen uns auf Deine Empfehlungen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.