Die Fitnessszene auf YouTube, Facebook und Co: Wer hat hier die Nase vorn?

Zahlreiche Fitness-Beautys und Workout-Götter buhlen um unsere Aufmerksamkeit in den sozialen Medien. Wir haben uns für Dich umgeschaut und stellen die Präsenzen vor, die Dich wirklich weiterbringen.

 

Fitness @ Social Media: riesiges Angebot

Schon ein erster kurzer Blick in Facebook oder eine Suchanfrage in YouTube zeigt: Es gibt da draußen jede Menge hübscher, trainierter Menschen, die DEN ultimativen Plan haben, wie Du schlank, muskulös, krass, sexy oder stark wirst. Neben Fitnessprofis finden sich auch viele Laien, die durch die eigene Körpertransformation ihre Leidenschaft für Sport und Fitness entdeckt haben und damit Geld verdienen wollen. Vom Blog, über YouTube-Videos bis hin zum kompletten Online-Programm ist alles vertreten. Glaubt man den (oft selbsternannten) Experten, findet Personal Training 2.0 im Netz statt. Dabei ist der Fitnesstrainer gleichzeitig auch die Marke, das Gesicht der Kampagne. Innerhalb der Szene gibt es einige Stars, die jeder kennt. Viele haben ihre eigenen Programme, andere verkaufen Fitnessprodukte. Einsteiger bieten ihre Tipps meist kostenlos an. Wir haben uns die bekanntesten Fitnessstars und Sites in den sozialen Medien mal näher angeschaut.

 

YouTube: kostenlose Workouts von Laien und Profis

Einer der erfolgreichsten YouTube-Fitnessstars im deutschsprachigen Raum ist Alon Gabbay. Er bezeichnet sich als Natural Bodybuilder und ist klar gegen Steroide, Eiweiß- und Proteinpulver sind hingegen erlaubt. Alan ist auch erfolgreiches Fitnessmodell und Fotograf, mittlerweile hat er zudem sein eigenes Coachingprogramm für Muskelaufbau und mehr Kraft gemeinsam mit Daniel Aminati und Karsten Schellenberg. Sein Erfolg spricht für ihn, das Kraftpaket überzeugt nicht nur durch seinen eigenen Body, sondern vor allem durch seine Authentizität.

In der Szene besonders bekannt ist YouTuber Karl Ess. Der vegane Kraftsportler hat mehrere 1000 Videos rund um die Themen Sporternährung, Training, Lifestyle und natürlich Kraftsport zu bieten. Seine Videos haben sich im Laufe der Zeit, genau wie Karl selbst, ziemlich verändert. Ein Blick in seinen vielfältigen Kanal lohnt sich. Neben seinen kostenpflichtigen Angeboten gibt es auch viele Videos, die gratis sind.

Momentan sehr präsent, da auch im TV zu sehen und auf Facebook sehr aktiv: Sophia Thiel. Die junge Bodybuilderin aus Rosenheim hat eine große Fangemeinde und behauptet sich als Frau in der sonst von Männern dominierten YouTube-Szene. Auf ihrem Kanal Pumping gibt sie neben Bodybuilding-Knowhow für Frauen auch Beautytipps und Einblicke in ihr Leben. Durch die eigene Verwandlung vom Moppelchen zum Fitnessjunkie scheint sie auch beruflich angekommen zu sein und möchte zum Nachmachen motivieren. Mehr Inhalte und Workouttipps findest Du in ihrem kostenpflichtigen Fitnessprogramm.

 

Facebook: Hier finden sich alle wieder

Auf Facebook kannst Du nicht nur Sites folgen, indem Du sie likest, sondern auch einer Vielzahl von Gruppen beitreten, zum Beispiel zum Thema Ernährung oder um Trainingspartner zu finden. Bekannte YouTuber haben normalerweise auch eine Facebook-Fan-Page, hier ist zum Beispiel Sophia Thiel wieder sehr aktiv. So vermarktet sie nicht nur ihr Programm, sondern baut auch ihre Person als Marke weiter aus. Die vermeintliche Nähe und persönliche Ansprache sowie viele private Fotos und Videos können eine große Motivationsquelle sein. Kostenlose Workoutvideos und Tipps sollen vor allem auch dazu animieren, das kostenpflichtige Programm zu kaufen. Über die Qualität der verschiedenen Programme können wir hier keine Aussage treffen.
Bei den Stars der Szene bemerken wir insgesamt (und da tun sich Facebook und YouTube wenig), dass viele entweder nur auf Männer oder nur auf Frauen ausgerichtet sind. Klar, die selbsternannten Bodybuilding- und Fitness-Gurus dienen selbst als Vorbild und Identifikationsfigur und sprechen somit eher das eigene Geschlecht an. Auf Männer und Frauen gleichermaßen ausgerichtet sind meist Teams oder Pärchen. Ein schönes Beispiel auf Facebook sind Mr & Mrs Bodychange. Hier gilt das Motto „Fit und schlank durch Workouts und gesunde Ernährung“. Dahinter steht ein 12-wöchiges MyChange-Programm, das für etwa 30 Euro zu haben ist. Gearbeitet wird unter anderem mit wöchentlichen Challenges und Einkaufslisten.
Es gibt aber viele kostenfreie Möglichkeiten, sich auf Facebook Motivation und Anleitung zu suchen. Unser Favorit für das Komplettpaket aus Ernährung, Workout und Motivation ist derzeit Eat Move Feel.

 

Schön, schöner, Instagram: Motivation durch die Macht der Bilder

Die Suche auf Instagram nach Accounts, die sich mit Fitness beschäftigen, ist in Sekunden erfolgreich – wenn man zur weiblichen Zielgruppe gehört. Ins Auge fällt die Flut an makellosen, fitten Frauenbodys, die sich hier tummeln. Wen das motiviert und nicht vor Neid vergehen lässt, der ist auf Instagram richtig. Ganz klassisch ist fitnessgirlsmotivation – auch wenn Du ein Mann bist, wirst Du hier gern zum Abonnenten. Fast 4 Millionen User folgen diesem Account und wir verstehen wirklich, warum. Diese Frauen sind nicht nur hübsch anzusehen, sondern eine echte Inspirationsquelle. Perfekt geformte Körper, wohin man schaut. Dazwischen hübsch angerichtete Fruchtteller. Macht Lust, sofort ein Workout zu starten, kann aber auch zur Verzweiflung treiben, weil es einfach so makellose Bodys und Supermodelgesichter sind. Ab und an kommt der Verdacht auf, dass doch etwas viel Photoshop dabei war. Alles andere wäre deprimierend.
Erfrischend authentisch und anders kommt fit_trio daher. Die Anti-Diät-Fitnessblogger setzen auf gesundes Abnehmen und realistische Ziele. Es sind auch richtig ehrliche und offene Posts dabei, die zum Beispiel zeigen, dass auch trainierte Menschen Dehnungsstreifen haben können. Die Körper hier sind gesund, fit, echt. Hier geht es neben Fitness und Ernährung auch darum, sich selbst zu lieben. Wir finden, dass sie im Endeffekt mehr anspornen als die schöne Scheinwelt der Perfektion. Wenn Du mehr von fit_trio sehen willst, auf YouTube gibt es viele Workouts vom Team Body Love.

Witzig und unterhaltsam ist Fitness for all, hier werden viele lustige oder ironische Fitnessbilder und -videos gepostet, aber genauso Motivationsmantras und gesunde Rezepte. Natürlich dürfen die beneidenswert schönen Bodyshots nicht fehlen.
Ernährungstechnisch können wir Dir fitness_meals ans Herz legen. Super ästhetisch fotografierte Power-Mahlzeiten, die Dein Training unterstützen, gibt es hier ohne Ende. Wer Englisch gut versteht, findet auch direkt die Rezepte anbei. Gibt’s auch auf Facebook.

Die Fitnessszene ist sehr aktiv im Netz. Es fällt auf, dass vor allem US-Seiten die Nase vorn haben, wenn es um professionell betriebene Accounts geht. Aber auch ein paar Deutsche haben es geschafft, sich im Fitnessuniversum zu behaupten. Ob als Online-Personal-Coach, Inspirationsquelle oder zur reinen Motivation: Letztlich entscheidest Du, was Dich packt und Dir am meisten bringt. Wir hoffen, unsere Auswahl gibt Dir einen guten ersten Überblick. Wir werden weiter berichten!

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.