Online Fitnessstudios und der Trend vom Training in den eigenen vier Wänden

Der Wettbewerb in der Fitnessbranche ist hart. Preiskämpfe und aggressiver Expansionismus seitens der großen Ketten bestimmen das Geschehen, während Einzelbetriebe sich lokale Abnutzungsschlachten um das langsam schrumpfende Mittelpreis-Segment liefern.

Dass trotzdem alle glücklich sind, liegt daran, dass die Mitgliederzahlen der deutschen Fitnessstudios seit Jahren steigen. Trotz der großen Konkurrenz ist auf dem Fitnessmarkt derzeit mehr Geld zu verdienen als in den meisten anderen Branchen.

Es verwundert deshalb nicht, dass auch andere am Erfolg teilhaben wollen. Nintendo zum Beispiel hat sein Sport- und Fitnessspiel Wii Fit weltweit über 1,8 Millionen Mal verkauft. Als nächste Innovation in diese Richtung präsentiert sich das angekündigte PlayStation Move, über dessen Potenzial bisher nur spekuliert werden kann. Das Fitnessstudio vollwertig ersetzen können diese Spielereien jedoch ganz sicher nicht.

Eine interessante Alternative sind deshalb so genannte Online Fitnessstudios, die ihren Kunden die Möglichkeit beiten, von zu Hause aus Sport zu treiben. Einige Portale haben ganze Kursstunden auf Video aufgezeichnet und bieten sie zum Download an. Die Beratung erfolgt online, das Training findet vor dem heimischen Rechner statt.

Die Vorteile von Online Fitness-Studios

Der Vorteil von Online Fitness liegt klar auf der Hand: der Kurs ist jederzeit verfügbar, man muss keine Tasche packen, hat keine Fahrzeit oder lästige Parkplatzsuche. Man spart dabei also auch Benzingeld und schont seine Nerven.

Viele Menschen haben zwar Interesse, ihren Körper zu trainieren, doch oft schrecken die Fahrerei ins Studio oder das Anstehen an den Geräten davor ab, einen Vertrag im Fitnessstudio abzuschließen. Daher ist der Faktor Zeit ein Vorteil für Online Fitnessstudios.

Apropos Vertag – dieser kostet natürlich Geld. Dagegen bekommt man im Internet schon günstige Download-Angebote, welche Ausdauer-, Krafttraining oder Kurse für Problemzonen beinhalten. Bei den Online Fitnessstudios erhält der Trainierende eine detaillierte Anweisung und Tipps für ein effektives Training.

Zudem schämen sich auch viele, aufgrund ihrer Figur bei Aerobic-Kursen oder ähnliches teilzunehmen.

Da sind die Online-Angebote eine echte Alternative. Und wer einige Kurse mit Freunden absolvieren will, kann diese einfach auf seinen MP3-Player laden und, sei es im Freien oder den eigenen vier Wänden, zusammen schwitzen.

Im Gegensatz zu herkömmlichen Foren oder Social Networks, auf denen sich viele Laien tummeln, erhält man bei Online Fitnessstudios wie z.B. fitkurs.de Hilfe von Experten. Fitkurs.de bietet außerdem Motivations-, Ernährungs- und Wellnesstipps, die einem beim täglichen Training behilflich sind.

Dieses System wäre auch eine clevere Ergänzung für einen Fitnessstudiobetreiber mit bereits bestehenden Filialen. Trainingsstände könnten sofort in das System übertragen werden, die Betreuung wird für diejenigen, die möchten, verbessert, zusätzlich werden neue Kunden angelockt.

Die Nachteile von Online Fitnesstudios

Übungen, die in einem Fitnessstudio durchgeführt werden, sind nur die Hälfte wert, wenn es niemanden gibt, der die Ausübung mit fachkundigem Auge beobachtet und die entsprechenden Korrekturen vornimmt.

Ein gutes Fitnesstraining lebt nicht nur von der reinen Ausübung, sondern auch von der korrekten Durchführung sowie von einer Bewertung der Ergebnisse durch eine dritte, fachkundige Person und das bekommt man in einem Online Fitnessstudio eben nicht, sondern nur in einem echten, guten Fitnessstudio.

Von den reinen Vertragsbedingungen her ist das Angebot der meisten Online Fitnessstudios aber nicht unbedingt unseriös. Zwar wird hier ein Vertrag über eine feste Laufzeit (monatlich, viertel-, halbjährig oder über ein Jahr) abgeschlossen, der automatisch verlängert wird. Aber dieser kann eine Woche vor Ablauf der Laufzeit gekündigt werden, was in den Allgemeinen Geschäftsbedingungen auch deutlich aufgeführt ist. Versteckte Klauseln, wie bei manchen Klingeltonanbietern, habe ich nicht entdecken können.

Ein weiterer Nachteil ist, dass man die meisten Videos mit den Workouts auch auf auf Youtube oder anderen Video-Plattformen findet.

Doch ein Grundproblem besteht auch bei den Online-Fitnessstudios: die Motivation. Schnell hat man die Lust verloren und der gute Vorsatz ist verschwunden.

Fazit

Letztendlich muss jeder für sich selber entscheiden, ob er lieber in einem Studio trainieren will oder eines der zahlreichen Angebote für daheim nutzen will. Ich bevorzuge auf jeden Fall Ersteres, da ich die Vielzahl von Geräten, Hanteln oder Cardiogeräten nutzen will.

Aber die Hauptsache ist, das wir uns sportlich betätigen!

Viel Spaß und Erfolg beim Training!

3 Antworten auf „Online Fitnessstudios und der Trend vom Training in den eigenen vier Wänden“

  1. Obwohl bei online-Fitnessstudios die individuelle Abstimmung des Trainings fehlt, sind sie doch eine interessante Alternative für Leute, die keine Zeit haben neben Job und Familie in ein Fitnessstudio zu fahren 😉

  2. ich lese zum ersten mal etwas zu einem online fitnessstutio. ich finde die idee sehr gut. man muss sich zwar selbst zum online fitness motivieren, jedoch muss ich mich auch motivieren, wenn ich in ein „normales“ fitnessstudio gehen muss. super beitrag. danke

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.