Der Schlüssel zu mehr Muskelmasse: High Intensity Intervall Training

Beim Sport geht es nicht nur um die Ausdauer, sondern immer auch um den Aufbau von Muskelmasse. Beim HIIT Training (High Intensity Intervall Training) sorgt, wie der Name bereits aussagt, für eine sehr intensive, sportliche Betätigung.

Vor nicht all zu langer Zeit ging es darum, beim Sport eine möglichst niedrige und moderate Pulsfrequenz zu haben. Bei 60 bis 70 Prozent der maximalen Herzfrequenz sollte am meisten Fett abgebaut werden. Nach den neuesten Erkenntnissen ist diese Erkenntnis überholt. Daher ist das HIIT Training eine Methode, auch mit schneller Herzfrequenz Fett ab- und Muskelmasse zuzunehmen.

Heute sagen die Sportwissenschaftler, dass die insgesamt verbrannten Kalorien wichtig sind und nicht die Herzfrequenz. Beim HIIT Training wird also der Kreislauf ordentlich in Schwung gebracht und die Muskelmasse nach und nach aufgebaut.

Was wird beim HIIT Training gemacht?

[hr]

Generell kann man sagen, dass sich starke aber kurze Intervalle an Belastung mit Erholungsphasen abwechseln. Durch die starken Belastungen wird neue Muskelmasse gebildet und die vorhandenen Muskeln werden gekräftigt. Im Verhältnis zum normalen Cardiotraining (Ausdauertraining) sind die Intervalle beim HIIT Training kurz. Somit verkürzt sich die Zeit, die für den Sport aufgewendet werden muss und neue Fenster an Freizeit entstehen. Auch wenn die Intervalle des Trainings nur kurze Sequenzen beinhalten konnte nachgewiesen werden, Fettverbrennung und Ausdauer dennoch verbessert werden konnten.

Die Dauer der Einheiten mit sehr intensivem Training liegt bei 1 – 2 Minuten für Anfänger und kann bei mehreren Minuten für Fortgeschrittene angesetzt werden. Nähere Informationen über HIIT Training und ausführliche Trainingspläne für diese Trainingsmethode finden sich auf den bekannten Fitness-Websites.

Durch die starke Belastung und die kurzen Erholungsphasen kann sich der Körper nie ganz erholen, so dass ein permanenter Trainingsreiz erhalten bleibt. Das HIIT Training ist vor allem für die Sportler geeignet, die bereits einige Zeit aktiv sind, über eine gewisse Muskelmasse verfügen und bezüglich Blutdruck und Asthma gesund sind.

Welche Sportarten eignen sich für das HIIT Training?

[hr]

Ganz klassisch: joggen oder das Laufband. Hier wird nicht gleichmäßig getrabt, sondern hochtourig gerannt. Auch auf dem Crosstrainer ist das Training möglich und Muskelmasse wird nebenbei aufgebaut. Auf dem Crosstrainer kann auf schwieriger Stufe schnell trainiert werden, um dem Körper dann eine Erholung zu gönnen.

Beim Spinning Bike sind die Voraussetzungen besonders gut, denn dieses wurde für starke Belastungen und schnelles Training konzipiert. Es gibt in den Sportstudios reichlich Kurse für Spinning. Hier wird unter Anleitung eines Instruktors meistens zu lauter Musik schnell und intensiv geradelt. Das normale Fahrrad eignet sich ebenfalls für das HIIT Training, sowohl jenes, welches draußen genutzt werden kann als auch das Fahrrad im Sportstudio. Muskelmasse wird bei allen Trainingsarten aufgebaut und sorgt dafür, dass das Intervalltraining effektiv durchgesetzt werden kann. Die Muskelmasse ist die Grundlage dafür, ausdauernd trainieren zu können und beim HIIT Training Herz, Kreislauf und Muskelmasse gleichzeitig stärken zu können.

Sogar beim Schwimmen, Langstreckenlauf, Rudern oder Skilangläufen kann das HIIT Training angewendet werden. Neben dem körperlichen Wohlbefinden durch die körperliche Belastung wird auch die Muskelmasse aktiviert, so dass die Fettverbrennung aktiviert wird.

Unterstützung beim HIIT Training

[hr]

Damit der Körper die intensive Belastung gut verkraftet und die Muskelmasse zu- und nicht abnimmt, eignen sich Proteinshakes wie Whey-Protein von Body-Attack.de oder eine eiweißbasierte Ernährung, um den sportlichen Effekt und die Gesundheit zu stärken. Auf Gutscheinballon.com finden sich derzeit exklusive Rabatt-Aktionen für Body Attack Produkte.

Eiweißshakes werden nach dem Training getrunken und können hin und wieder auch eine Mahlzeit ersetzen. Es gibt sie mittlerweile in vielen, verschiedenen Geschmacksrichtungen, von Vanille über Erdbeere bis hin zu Kokos. Das Pulver wird mit Wasser, oder Milch gemixt und ergibt eine Mahlzeit für die Muskelmasse, denn die kleinen Aminosäuren aus dem Eiweißpulver versorgen die Muskulatur mit Nahrung.

Auch beim HIIT Training sollte auf eine ausreichende Flüssigkeitszufuhr geachtet werden. 3 Liter sollten es am Tag schon sein. Bei warmen Temperaturen kann es gerne auch mehr sein.

Eine gesunde Mischkost aus Fleisch, Obst und Gemüse, viel Eiweiß und mäßig Kohlenhydraten sorgt dafür, dass das HIIT Training effektiv ist und Muskelmasse aufgebaut wird.

Viel Spaß und Erfolg im Training!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.